YouTube und die Picture-in-Picture-Funktion: Immer noch Betaphase für YouTube Premium

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Ihr erinnert Euch noch an die Einführung der Picture-in-Picture-Funktion mit iOS 14 und den Aufstand von YouTube? Rund anderthalb Jahre nach Release ist die Funktion immer noch nicht flächendeckend verfügbar und die Videoplattform gibt sich weiterhin wenig kundenfreundlich

Testphase für Premium-Kunden verlängert

Kurz nach der Veröffentlichung von ioS 14 stellte YouTube die Unterstützung der Bild-in-Bild-Funktion ein und bot diese Option nur noch seinen Premiumkunden an, wie hier berichtet. Das ist auch deshalb bemerkenswert, weil diese Funktion während der Beta von iOS 14 noch allen Nutzern von YouTube zugänglich war. Nach einigem Hin und Her verkündete das Videonetzwerk im vergangenen Sommer, die Funktion Stück für Stück für alle auszurollen. Im August 2021 war es dann auch soweit, doch das Unternehmen beschränkte den Zugriff auf die PiP-Funktion weiterhin auf seine Premiumkunden. Darüber habe ich hier berichtet. Offiziell hieß es, dass man zunächst eine Testphase einläuten wolle.

Die ist nun interessanterweise von YouTube um weitere 14 Tage verlängert worden, nachdem sie eigentlich zum 31. Januar 2022 auslaufen sollte. Beemrkt wurde dies von folgendem twitteruser:

Es hat ganz offenkundig den Anschein, als wolle YouTube diese Funktion weiterhin als exklusives Merkmal für sein Premiumabo anbieten.

Halbgare Erklärung

Relativ kurz danach meldet sich auch Google als Mutterkonzern zu diesem Sachverhalt und erklärte, dass man weiterhin beabsichtige, die PiP-Funktion für alle Benutzer ohne Premiumzugang bereitzustellen – in den USA. Man könne aber aktuell nicht sagen, zu wann es ein entsprechendes Update kommt.

Passt zum restlichen Verhalten

Dabei reden wir vom Hauptzielmarkt USA. In Deutschland beispielsweise schaut das noch einmal gänzlich anders aus. Dennoch lässt sich eine Strategie dahinter erkennen. Es sollen mehr Kunden einfach ein kostenpflichtiges Premium-Abo abschließen, weil sich Werbung schlichtweg nicht mehr rentiert. Aus diesme grund gehen immer mehr große YouTuber auch dazu über, sich für immer mehr ihrer Videos ein Sponsoring zu sichern. Deshalb unternimmt YouTube auch alles, um das Benutzererlebnis ohne Premiumzugang so unattraktiv wie möglich zu gestalten. So werden in in Beiträgen nicht mehr nur einfach Werbung am Anfang und am Ende eingespielt. Es passiert immer häufiger, dass eine Werbeanzeige mitten in einem gesprochenen Wort, nicht ein Satz, eingespielt wird. Da passt das weiterhin fehlende Feature der PiP nur allzu gut ins Bild.

Wie seht Ihr das? Vermisst Ihr die Bild-in-Bild-Funktion? Ich habe immer weniger Lust, mir deshalb auf YouTube Content anzuschauen. Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Einmalig spenden

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: