Facebook verändert die Struktur seines Anzeigengeschäftes, um das ATT zu umgehen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Neben vielen optischen Veränderungen wie den Widgets oder die PiP-Funktion brachte Apple für iOS 14 mit dem Update auf iOS 14.5 auch eine einschneidende Veränderung mit, die sich negativ auf das Geschäft mit Werbeanzeigen auswirkten. Wenig überraschend gehörte Facebook zu den schärfsten Kritikern dieser Maßnahme. Für sein eigenes Ergebnis sollte das soziale Netzwerk Recht behalten, wie das vierte Quartal 2021 aufzeigte.

Dieser Blog von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass sichern

Quartalsergebnisse waren enttäuschend

Die Zahlen des vierten Quartal 2021 waren für Facebook, aber vor allem für die Anleger enttäuschend: Das Unternehmen verzeichnete einen Umsatz von 33,67 Milliarden Dollar, der über den Erwartungen von 33,4 Milliarden Dollar für das Quartal lag. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer betrug jedoch 2,91 Milliarden, verglichen mit den zuvor prognostizierten 2,95 Milliarden Nutzern. Was sich allerdings negativ auf den Aktienkurs auswirkt, ist der Umbau für das sogenannte Metaverse. Die Reality Lab Abteilung verlor 2021 mehr als 10 Milliarden US-Dollar, noch düsterer waren allerdings die Vorhersagen. Führende Manager des Projektes sagten aus, dass es wohl mehr als 15 Jahre dauern wird, bis das eigene Metaverse profitabel ist. Ob Anleger dafür so lange ruhig bei der Stange bleiben werden, ist schwer vorstellbar. In Summe sorgten die Zahlen laut CNBC dafür, dass der Aktienkurs von Facebook um mehr als 20% nachgab.

Facebook will deshalb die Anzeigenstruktur umbauen

Deshalb gab Mark Zuckerberg auf der Quartalskonferenz bekannt, dass man die Struktur seine Werbeanzeigen umbauen werde. Ziel sei es, trotz der Anti-Tracking-Transparency für Kunden mit einem iPhone „hochwertige personalisierte Werbeanzeigen“ ausliefern kann.

Das Geschäft mit den Werbeanzeigen wird aber auch von den Wettbewersbehörden ins Visier genommen. So verbot die Europäische Wettbewerbskommission erst Anfang des Jahres, dass Facebook keine Werbeanzeigen ausliefern darf, die auf intimen Informationen wie Gesundheit, Religion oder sexueller Orientierung basieren.

Seid Ihr eigentlich noch auf Facebook aktiv? Wie zufrieden seid Ihr mit der Anti-Tracking-Transparency? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: