YouTube rollt Bild-in-Bild-Funktion aus

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Eine der Neuerungen von iOS 14 war seinerzeit die Bild-in-Bild-Funktion. Wenn Ihr ein Video schaut, könnt Ihr das verkleinern und als schwebendes Fenster über dem Homescreen platzieren. So könnt Ihr schnell mal eine Mail checken oder etwas in einer anderen App nachschauen. Eine der Apps, bei der das sehnlichst erwartet wurde, war YouTube. Bei der Einführung von iOS 14 war dies auch kurzzeitig möglich, wurde dann aber mit diversen Updates gesperrt. Vor rund zwei Monaten kündigte YouTube dann eine Kehrtwende an, seit gestern scheint es dann endlich ausgerollt zu werden

YouTube rollt Bild-in-Bild-Funktion aus

Nach einigem Hin und Her kündigte YouTube an, dass man die Bild-in-Bild-Funktion ausrollen und für alle bereitstellen will. Darüber wurde hier von mir berichtet. Nun scheint das Videonetzwerk diese angekündigte Funktion in Deutschland auszurollen, zumindest gibt es erste entsprechende Nutzerberichte. Der Bild-in-Bild-Modus erlaubt es, dass sich in der YouTube-App gestartete Videos in einem Mini-Fenster auch außerhalb der Anwendung weitersehen lassen, während Ihr beispielsweise eine andere App benutzt, wie Ihr das bereits mit Netflix, Disney+ oder Prime Video nutzen könnt. Dazu muss die YouTube-App lediglich geschlossen werden, die Videowiedergabe läuft dann in einem unabhängigen, über den restlichen Anwendungen schwebenden Fenster weiter.

Zunächst nur für Premium-Abonnenten

Allerdings gibt es eine herbe Enttäuschung: Die neue Bild-in-Bild-Funktion wird aktuell nur für Premium-Abonnenten zur Verfügung gestellt und es ist derzeit unklar, wann diese Funktion auch für alle anderen Kunden zur Verfügung steht – dies sagte das Unternehmen aber vor rund zwei Monaten zu.

Muss aktiviert werden

Wenn Ihr Premium-Abonnent seid, müsst Ihr die Funktion manuell aktivieren. Dafür werden die Einstellungen in der App von YouTube mit dem neuen Schalter „Bild-in-Bild“ erweitert. Im Einstellungsbereich „Allgemein“ könnt ihr fortan festlegen, ob Ihr die neue Funktion im Zusammenspiel mit der YouTube-App nutzen wollt.

Wer von Euch kann denn schon darauf zugreifen? Seid Ihr zufrieden damit? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: