iPadOS 16: Diese Features setzen ein iPad mit M1 voraus

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Der Aufbau der Eröffnungs-Keynote der WWDC22 nährte alle Hoffnungen, dass iPadOS 16 der wirklich große Wurf wird. Inzwischen macht sich Ernüchterung bereit. Das liegt nicht daran, dass es keine neuen Funktionen gibt. Doch die wirklich wichtigen Funktionen stehen nicht allen unterstützten iPad-Modellen zur Verfügung. Welche das sind, klären wir hier.

Dieser Blog von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. 

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass sichern

Für diese Funktionen braucht es ein iPad mit M1

iPadOS 16 bringt ein paar spannende Funktionen mit, die alle iPad-Modelle nutzen können. Da wäre einerseits die Wetter-App, die Apple mit einem Schwung an neuen Informationen bereitstellen wird. Doch die wirklich wichtigen Funktionen sind nur für den M1 reserviert, wie der Stage Manager:

  • Größenveränderbare Fenster: Ändere die Größe Deiner Fenster, um sie zur perfekten Größe für Ihre Aufgabe zu machen
  • Center-App: Konzentriere Dich sich auf die App, mit der Du arbeitest, ohne im Vollbildmodus zu gehen
  • Schneller Zugriff auf Fenster und Apps: Die Fenster der Apps, in denen Du arbeitest, werden prominent in der Mitte angezeigt, und andere Apps sind in der Reihenfolge der letzten Verwendung auf der linken Seite angeordnet
  • Überlappende Fenster: Erstelle überlappende Fenster unterschiedlicher Größe in einer einzigen Ansicht, so dass Du die Kontrolle hast, um Deinen idealen Arbeitsbereich zu gestalten
  • Gruppen-Apps: Ziehe Fenster von der Seite und lege sie ab oder öffnen Deine Apps aus dem Dock, um App-Sets zu erstellen, zu denen Du jederzeit zurückkehren kannst

-> iPad Air 2022 kaufen

Sonderfunktionen für das iPad Pro mit M1

Eine weitere wichtige Funktion für Benutzer eines iPad Pro 2021 mit iPadOS 16 ist die Möglichkeit, eine ordnungsgemäße externe Displayunterstützung zu haben. Wie Apple erklärt, bietet das iPad Pro mit dem M1-Chip mit Auflösungen von bis zu 6K volle Unterstützung für externe Displays.

  • Greife auf Apps auf externem Display zuGreife auf Deine Lieblings-Apps und die, die Du kürzlich aus dem Dock verwendet hast, oder verwende die App-Bibliothek, um die gewünschte App schneller zu finden
  • Ziehen und Ablegen zwischen iPad und externem Display: M1-iPad-Benutzer mit iPadOS 16 können Dateien und Fenster von ihrem iPad Pro auf das externe Display ziehen und ablegen und umgekehrt.

Eine Besonderheit ist zudem nur für das iPad Pro 12,9″ 2021 verfügbar. Die Rede ist vom sogenannten Referenzmodus, den ich hier schon erklärt habe:

  • Referenzmodus: Ermöglicht das 12,9-Zoll-iPad Pro mit Liquid Retina XDR-Display, Referenzfarbe für gängige Farbstandards und Videoformate zu liefern;
  • Referenzmodus mit Sidecar: Verwende das iPad Pro als sekundäre Referenzanzeige für Deinen Mac.

Begründung für die Reglementierungen

Diese Funktionen können nur mit einem iPad genutzt werden, die einen M1 verbaut haben. Das sind zum aktuellen Zeitpunkt mit dem iPad Pro 2021 und dem iPad Air 2022 drei Modelle. Ein möglicher Grund hinter dieser Einschränkung liegt wohl beim verfügbaren Arbeitsspeicher: Apple führt mit iPadOS 16 zum ersten Mal Swap-Speicher ein. Reicht der Arbeitsspeicher nicht aus, müssen normalerweise Programme beendet werden – außer, wenn Swap-Speicher zur Verfügung steht. Dann werden länger nicht benötigte Speicherbereiche einfach auf die SSD ausgelagert, um Platz für aktive Programme zu schaffen. iPadOS 16 bietet nun „Virtual Memory Swap“ – doch nur auf Modellen mit M1-Chip. Sind mehrere Apps gleichzeitig offen, kommt ein iPad schnell an die Grenzen des verfügbaren Arbeitsspeichers und muss Teile auslagern. Offenkundig war Apple mit der Performance der A-Chips unzufrieden und strich die Funktion dementsprechend für das iPad Pro 2020 und das iPad Pro 2018.

Was sagt Ihr zu iPadOS 16? Seid Ihr zufrieden mit den Neuerungen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: