Sonos lädt ein: Sehen wir am 09. März neue Produkte wie einen Kopfhörer?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Der Multiroom-Spezialist Sonos war jahrelang nahezu unangefochten, was den Markt für vernetzte Lautsprecher angeht. Doch mit der Zeit hat die Konkurrenz dank harter Arbeit aufgeholt und den einstigen Pionier teils überholt. Seit ca. fünf Jahren gibt es mit Bose, Yamaha und nicht zuletzt dank Apple mit AirPlay2 mehr als brauchbare Alternativen. Aus diesem Grund muss sich das Unternehmen nun breiter aufstellen, was in der Vergangenheit bereits seine Anfänge nahm. Deshalb dürfen wir umso gespannter sein, was Sonos am 09. März vorstellen will

Kopfhörer und/oder portabler Lautsprecher?

Das Event, welches Sonos erstmals als rein virtuelles Event veranstaltet, wird mit Spannung erwartet. Denn es ist davon auszugehen, das Sonos neue Hardware abseits der Multiroom-Lautsprecher vorstellen wird. Einerseits wäre da eine deutlich kleinere Version des „portablen“ Bluetooth-Lautsprecher Sonos Move, der mit seinen über 3 Kilogramm eher für die Terasse oder den Balkon als für das Grillen im Park geeignet ist.

Dazu passt es, dass entsprechende Zulassungsdokumente für ein Modell namens Sonos S27 aufgetaucht sind. Die schematischen Zeichnungen gaben keine genauen Auskünfte, doch das runde Logo sowie die notierten Funkstandards, neben WLAN im 2,4 GHz und 5 GHz auch Bluetooth, deuten darauf hin. Das Teaserbild von Sonos mit einer jungen Frau und dem Rücksack könnte aber auch auf einen Kopfhörer hindeuten, der schon seit einigen Jahren in der Sonos-Community als ganz heißes Gerücht gehandelt wird.

Geschmacksmuster beim deutschen Patent- und Markenamt entdeckt

Mit einem Kopfhörer würde Sonos Neuland betreten, gleichzeitig sein Hardware-Portfolio erweitern und seine Marke auch für Interessenten außerhalb des vernetzten Audios sichtbar machen. Dafür arbeitet der Herstellere seit mindestens zwei Jahren an einem Kopfhörer, die ersten technischen Details tauchten dazu erstmals im September 2020 auf.

Nun gibt es dazu die passenden Zeichnung, die ursprünglich von The Verge entdeckt wurden, und auf ein eher klassisches Design hindeuten. Schaut man sich die Zeichnungen genauer an, kommt einem das Design von SOny oder auch von Bang & Olufsen bekannt vor

Zeichnungen geben über die Funktionen Auskunft

Außerdem lassen sich anhand der Zeichnungen einige Funktionen ableiten. Neben drei Steerknöpfen, die höchstwahrcheinlich, wie bei anderen ANC-Kopfhörern, ein Ein/Ausschalter, für die Steuerung des ANC und zum Start eines digitalen Sprachassistenten gedacht sind, sehen wir auch eine USB-C-Buchse sowie einen 3,5mm Klinkenanschluss.

Interessant ist dabei das integrierte WLAN, welches der Kopfhörer aufweisen soll. Dieses soll dafür sorgen, dass der Kopfhörer von Sonos sich in ein bestehendes Multiroom-System integriert und nahtlos Musik von einem Lautsprecher empfagen oder übergeben kann. Ein dazu passendes Patent tauchte bereits vergangenes Jahr auf.

Preise und Verfügbarkeit

Über beides kann man spekulieren. Es wird allgemein angenommen, dass der Kopfhörer sich in etwa auf dem Niveau eines Bose Headphones 700 oder dem Sony WH-1000MX4 bewegen und somit umgerechnet um die 400,00€ kosten wird.

Alle Details werden wir am 09. März auf dem Event von Sonos erfahren, der Start dafür ist um 22:00 MEZ. AUßerdem dürften wir dann auch weitere Details über den Ausbau der kostenpflichtigen Dienste erfahren, Sonos Radio HD ist beispielsweise erst in wenigen Ländern verfügbar. Darüber hinaus kündigte der CEO Patrick Spence an, dass Sonos ab sofort zwei neue Produkte pro Jahr auf den Markt bringen wird – wir dürfen also geespannt sein.

Macht´s gut und bis zum nächsten mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: