5G der erhoffte Wachstumstreiber für das iPhone: Das iPhone 12 war beliebtestes Modell im Oktober

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

das Event zur Vorstellung der neuen iPhone 12-Modelle ist nun schon wieder knapp drei Monate her und stand unter dem Motto „Hi, Speed“ – was sich in doppelter Hinsicht bewahrheiten sollte. Doch neben dem A14 Bionic stand hier hier ganz klar 5G im Fokus, eine Rechnung die aufgegangen zu sein scheint.

iPhone 12 das beliebteste 5G-Smartphone im Oktober

Zugegeben, 5G ist schon längst keine brandneue Technologie mehr, schon seit einigen Jahren bieten Android-Geräte selbst in der Mittelklasse den neuen Datenturbo an. Innerhalb der Produktpalette von Apple hingegen ist das iPhone 12 das bisher einzige Gerät mit 5G, dementsprechend hoch war die Nachfrage einzuschätzen.

Nun veröffentlichten die Analysten von Counterpoint Research nun eine aktuelle Einschätzung, die Apples Entscheidung pro 5G im Nachhinein nachvollziehbar machen. Denn obwohl das iPhone 12 erst Mitte Oktober 2020 auf den Markt kam, verzeichnete es 16% aller weltweiten Smartphone-Verkäufe, die 5G unterstützen:

Offizielle Infografik

Schauen wir uns diese Grafik etwas genauer an, fällt noch etwas auf: Das iPhone 12 Pro, welches knapp 300€ teurer ist, belegt direkt den zweiten Platz. Außerdem fehlen das iPhone 12 Mini und das iPhone 12 Pro Max, diese Modelle veröffentlichte Apple aufgrund der diesjährigen COVID-19 Pandemie erst einen knappen Monat, diese Modelle sind hier also noch nicht berücksichtigt.

Apple sorgt für knapp ein Viertel aller Verkäufe

Obwohl Samsung schon das Galaxy S10 in einer 5G-Version auf den Markt brachte und zudem mit hier mit dem Galaxy Note 20 Ultra 5G vertreten ist, kann Cupertino dennoch knapp ein Viertel aller Verkäufe von 5G-fähigen Smartphones für sich verbuchen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass sich das aktuelle iPhone extrem positiv auf den 5G-markt auswirkt, wenngleich man hier differenzieren muss. Hierzulande ist aus verschiedenen Gründen 5G ein relativ geringer Faktor, in den USA schaut es hingegen deutlich anders aus. Das liegt zum Einen daran, dass die dortigen Provider in Kombination mit dem iPhone eine aggressive Marketing-Kampagne fahren, zum anderen unterstützt das iPhone 12 dort die mmWave-Frequenz – welche theorhetisch Downloadraten von bis zu 20 Gbit/s ermöglicht.

Viele Altgeräte werden ersetzt

Zusätzlich muss man berücksichtigen, dass gerade dieses Jahr viele Kunden nun zu einem Upgrade bereit sind, was im Lineup des iPhone 12 begründet ist. Dieses Jahr stattet Apple nämlich alle Modelle mit einem OLED-Display aus, zudem ist selbst das kleinste iPhone 12 Mini mit einer Displaydiagonale von 5,4″ ausgestattet. Damit ist es bei größerem Display trotzdem kompakter als die beliebten Plus-Modelle des iPhone 6 und 6S Plus.

Wer vom Euch nutzt denn eigentlich regelmäßig 5G? Wie zufrieden seit Ihr mit der Performance? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: