Die Aqara G2H ist deutlich mehr als nur eine HomeKit-fähige Kamera

expert.de


Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Smart Home ist nach wie vor einer der Trends im Private Consumer Bereich und Apple hat hier mit HomeKit eine Plattform geschaffen, die gerade für Nutzer unglaublich einfach einzurichten und zu bedienen ist. Da war es wirklich schade anzusehen, dass es hier nur schleppend voranging. Doch in den letzten 12 Monaten kommt Einiges an Bewegung hinein wobei asiatische Hersteller eine Vorreiterrolle einnehmen – einer davon ist Aqara.

Die G2H – mehr als nur eine Sicherheitskamera

Dieser Anbieter ist vor allem für seine extrem aggressive Preisstrategie bekannt, so sind vor allem Sensoren gerne mal knapp 50% günstiger als die der Wettbewerber.

Nun schickt man mit der G2H eine Kamera ins Rennen, die für weit unter 100,00€ zu haben ist. Besonders beeindruckend ist dabei ihr Funktionsumfang. Sie unterstützt nicht nur HomeKit sondern auch HomeKit Secure Video – man habe diesbezüglich alle Apple Zertifizierungen durchlaufen, so der Hersteller.

aqara-g2h-uebersicht

Daneben wird die G2H als eigener Hub für HomeKit sowie ZigBee laufen können, was doch eher unerwartet kommt. So wird sich wohl anderes Smart Home Zubehör daran koppeln lassen können.

Video-Funktionen

Auch bei ihrer Kernfunktion, der Videoaufzeichnung, ist die G2H von Aqara gut aufgestellt. Aufnahmen werden in HD durch ein 140-Grad-Weitwinkel-Objektiv durch die Unterstützung von HomeKit Secure Video auf Wunsch direkt in der iCloud gespeichert.

Dabei kann die Kamera eigenständig Menschen und Tiere erkennen, bietet Nachtsichteigenschaften und verfügt dank integriertem Mikrofon und Lautsprecher über ein Gegensprechsystem. Abgerundet wird die Ausstattung durch Sensoren, welche in der Lage sind, Erschütterungen, Geräusche und Bewegungen zu erfassen – das alles bekommt Ihr für knapp 60,00€.

Wer Sie bestellen möchte, kann dies nun auch bei Amazon tun. Der Versand-Gigant hat nun offiziell auch die europäische Version der neuen Kamera im Angebot 

Preislich liegen die Kameras bei knapp 50,00€ und sind durch die zusätzliche HomeKit-Hub-Funktion extrem attraktiv. Allerdings gilt es hier zu erwähnen, dass der Hersteller die HomeKit-only-Funktion entfernt hat. Die Hardware lässt sich zwar ausschließlich via HomeKit betreiben; will man die Firmware der Kamera bzw. der anderen Komponenten aktualisieren, muss man ein Benutzerkonto bei Aqara anlegen. 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5.00

Kommentar verfassen

Up ↑

%d bloggers like this: