Die Bose SoundTouch 300 im Test – Sind die Grenzen tatsächlich verschoben worden

Dieses Review ist nur für Abonnenten zugänglich

Für nur 5,00€ im Monat bekommst Du ab sofort exklusiven Zugriff auf all meine Reviews sowie ausgewählte Deals. Melde Dich noch heute an und unterstütze meinen Blog und meine Arbeit

P.S. Du kannst Dich natürlich auch jederzeit wieder abmelden, alle News auf meinem Blog sind weiterhin für Dich erhältlich

19 thoughts on “Die Bose SoundTouch 300 im Test – Sind die Grenzen tatsächlich verschoben worden

Add yours

  1. Sehr guter Beitrag den man auch sehr gut verstehen kann. Da ich vorher Teufel hatte und diese kaputt ging, musste ich mich für etwas neues entscheiden.
    Im Auge hatte ich die Bose Soundbar 700 mit Subwoofer und den kleinen rear speaker für 1249€ bei MeMa. Sehr sehr gutes Angebot aber es waren eben doch 1249€. Allerdings versuchte mir ein Verkäufer die Bose auf biegen und brechen auszureden und war total darauf fixiert mir die Sonos zu verkaufen. Ich wäre auch fast darauf eingegangen bis er mir Musik abspielte und der Subwoofer anfing zu kratzen, kein Druck hatte und anfing “blechern” zu klingen. Ich verabschiedete mich freundlich und ging wieder enttäuscht nach Hause. Am nächsten Tag also wieder zum MM und zu einem anderen Verkäufer.
    Diesmal hatte mir ein Verkäufer von MediaMarkt die ST300 mit Acoustimass 300 vorgestellt und ich war hellauf begeistert… so kraftvoll und das in diesem riesen Verkaufsraum und ohne Einmessung. Ich war hellauf begeistert und fragte nach dem Preis. 800€!
    Wie bitte? 800€? Mein Budged lag bei 800€ – 1000€ – nur für die 700er hätte ich mehr in die Hand genommen.
    Also zuschlagen für 800€. Am 11.01. habe ich mir noch zwei SoundTouch10 gegönnt wovon eine in der Küche und die andere im Flur steht. In Verbindung mit der SoundTouch300 und Acoustimass 300 ist die Musikwiedergabe absolutes non plus ultra und einfach nur genial. Ich möchte sie nie mehr hergeben. Nun wird die SoundTouch 300 noch mit den Virtually Invisible 300 erweitert da man die SoundTouch 10 leider nicht zur Wiedergabe für Filme nutzen kann. Ansonsten würde ich noch zwei ST10 erwerben.

    Alles in allem bin ich hellauf begeistert von den ganzen Kompos und vor allem vom Klang der ST300 und AM300
    Der AM300 lässt bei entsprechender Lautstärke die Wände vibrieren. Zum Glück hatte ich 2015 beim Umbau der Whg daran gedacht den Platz an dem mein TV hängt und die Soundbar geplant war zu entkoppeln 😀

    1. Hallo Patrick,
      Erstmal vielen Dank, dass Dir mein Review so gut gefällt. Ich habe eine zeitlang Bose aktiv verkauft und hatte immer die gleichen Diskussionen bezüglich. Zur Sonos mussan noch wissen, daß dort ein veralteter ProLogic II Decoder verbaut wird der deshalb kein DTS unterstützen kann. Aber unabhängig davon bietet die SoundTouch 300 auch mehr Ausstattung mit der Universalfernbedienung. Und das Beste; Ende Februar gibt es ein Firmware-Update und Du kannst auf deinen Geräten AirPlay2 nutzen

  2. Sehr guter Beitrag! Verständlich erklärt, vor allem das du die Technik einem leicht erklärst und dabei tiefer in die Materie gehst! Danke

    Habe seit neustem die Soundbar und der Klang ist echt erstaunlich. Die Presets habe ich nicht richtig wahrgenommen, aber ich werde es mal ausprobieren, vielleicht höre ich dann auch öfters wieder Musik.

    Habe nur ein Problem festgestellt und zwar ist ein leichtes Rauschen wahrnehmbar wenn man mit dem Ohr nah an der Soundbar ist. Wenn nichts abgespielt wird hört man es.
    Ist es bei dir auch so?

    1. Hallo Kaan,

      vielen Dank für dein Feedback. Es freut mich, dass Dir die SoundTouch 300 so gut gefällt und Du mit den Presets noch was lernen konntest. Normalerweise sollte da nichts rauschen, eventuell die Soundbar mal für 2 Minuten vom Strom nehmen

  3. Die Soundbar ist wirklich Wahnsinn und aktuell eine der besten Soundbars auf dem Markt mit Raumklang und bislang so gut wie unerreicht außer von Yamaha. Sehr sehr cool.

  4. Hallo,

    Erstmal vielen Dank für den super Bericht. Seit 5 Tagen bin ich ebenfalls Besitzer der ST300 inkl Surround und Bass. Leider fehlt mir das Atmos auch wobei die Klangqualität darüber hinweg sehen lässt. Meinst du dieses könnte noch nachgerüstet werden ?

    Aber jetzt zu meiner Frage, warum gehst du mit der Xbox in die ST mittels optischen Kabel ? Nicht über HDMI? Du kannst doch mit deinem Fernseher in die Box direkt ?

    Viele Grüße

    1. Hallo,

      erstmal vielen Dank für dein Feedback und das Lob, dass Dir mein Review gefallen hat. Ich gratuliere Dir zu deinem Kauf und hoffe, dass Du ebenso wie ich davon begesitert bist. Das Fehlen von Dolby Atmos ist natürlich schade; jedoch sind dabei bei einer Soundbar zu enge Grenzen gesetzt. Nachgerüstet werden kann das nur über eine zusätzliche Lautsprechereinheit, nicht jedoch auf der Soundbar selbst.

      Um deine konkrete Frage zu beantworten:
      Mein Fernseher hat nur zwei HDMI Eingänge, wovon einer (der ARC) für den Anschluss der SoundTouch 300 belegt ist. Im zweiten HDMI-Port des Fernsehers ist meine Apple TV 4k eingesteckt. Der HDMI Eingang meiner Soundbar ist mit dem Entertain-Receiver verbunden. Somit musste ich auf eine aktive HDMI Wiche für meine XBox zurückgreifen. Diese HDMI Weiche hat allerdings nur das Video-Signal durchgeschliffen, nicht das Audio-Signal. Deshalb musste ich für Ton aus der XBox auf das optische kabel zurückgreifen 😉

Kommentar verfassen

Up ↑

%d bloggers like this: