Werbeanzeigen

Kommt das iPhone 12 ohne Audio-Zubehör?


Handydealer24
Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

nachdem nun nahezu alle technischen Details sowie die Preisgestaltung des kommenden iPhone 12 bekannt geworden sind, überrascht uns das Apple-Orakel Kuo mit einer unschönen Nachricht und erinnert mich an eine flapsige Aussage meinerseits: Irgendwann gibt es nur noch das iPhone, Kartonage und alles, was drin ist, muss separat dazu gekauft werden.

 

Ohne EarPods?

Was sich im ersten Moment spaßig anhört, könnte wohl früher als gedacht zumindest teilweise Realität werden. Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo überlegt Apple demnach, die EarPods als bisherige Zugabe ersatzlos zu streichen. Wäre man optimistisch, würde man sagen, dass Apple seine Nutzer animieren möchte, die bereits vorhandenen EarPods einfach weiter zu benutzen – aber man kennt ja Apple bereits.

 

Rationalisierung hat Tradition

Apple ist leider, besonders seit Tim Cook an Bord ist, geradezu berüchtigt, den Lieferumfang immer weiter zu kürzen. Die älteren User werden sich noch mit Freude an den ersten iPod damals erinnern: Ein Reinigungstuch, eine Silikonhülle, ein Firewire-auf-USB-Kabel waren damals im Lieferumfang enthalten.

Bei der Einführung des iPhone Xs strich man nicht nur den Lightning-auf-Klinke-Adapter sondern weitete diesen Vorgang auch auf alle seit dem verkauften iPhone 7 und iPhone 8 aus – zuvor war besagter Adapter dort noch Bestandteil des Lieferumfangs.

 

Welchen Zweck verfolgt Apple damit? 

Der offensichtliche Grund ist recht eindeutig und klar erkennbar. Apple will damit zusätzliche Kaufanreize für den Kauf der AirPods schaffen, wobei ich nicht an einen speziellen Rabattcode glaube.

Denkbar wäre hier auch die Einführung der AirPods Lite, die als In-Ear-Variante nur ohne das ANC kommen könnten. Mittelfristig kommen wir hier aber wieder zum iPhone 13 in 2021 – hierzu gab es ja erst neulich Gerüchte, dass Apple ein iPhone komplett frei von Anschlüssen plant. Kabelgebundene EarPods passen hier also nicht ins Konzept.

Apple könnte also das iPhone 12 und der Streichung der EarPods im Lieferumfang quasi als eine Art Eingewöhnungszeit nutzen. Auf der anderen Seite muss man aber auch die höhen Kosten dafür betrachten. Selbst im Angebot zahlt man für die AirPods neue Generation immer noch deutlich über 100,00€ – ein paar EarPods liegen hingegen nur bei 29,99€. Selbst wenn der Käufer sich für die kabelgebundene Variante beim iPhone 12 entscheidet, der daraus resultierende Gewinn für Apple dürfte nicht ohne sein.

Nun ja, wie es der Zufall so will – die AirPods sind bei Amazon gerade im Angebot und zwar ganz ohne Tricks wie Anmeldung bei einem Newsletter usw.

 

Was ist denn Eure Meinung zu diesen Plänen von Apple? Findet Ihr das gut? Nutzt Ihr überhaupt noch EarPods? Schreibt mir das Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a, Meister des Apfels

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze mich damit

€5.00

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Nach oben ↑

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch
%d Bloggern gefällt das: