Aktualisieren des HomePod mit Advanced Data Protection – es lauert eine ungeahnte Stolperfalle

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Kommende Woche wird Apple iOS 16.3 und Co. veröffentlichen. Eines der besten Features aus diesem Update wird dabei die End-to-End-Verschlüsselung der iCloud, auch Advanced Data Protection genannt, sein. Was das ist und wie man das einrichtet, erkläre ich hier. Im Zusammenspiel mit dem HomePod kann es aber dazu führen, dass sich dieser nicht updaten lässt. Darauf weist der Konzern nun hin.

Stolperfalle Advanced Data Protection beim HomePod-Update

Der HomePod wird seit geraumer Zeit schon über die Home-App aktualisiert, was zumindest bei mir eher schlecht als recht funktioniert. Oftmals braucht es zwei oder drei Anläufe, bis es endlich funktioniert. Das dürfte bei dem einen oder anderen Leser nicht anders sein und führt zu Problemen wenn man deshalb ein Update ausgelassen hat und nicht mit HomePodOS 16.2 unterwegs ist. Darauf weist Mark Gurman in einem aktuellen tweet hin:

Apple ist dieser Bug bewusst und hat deshalb ein Support-Dokument veröffentlicht, wie man nun vorgehen sollte. Dies gilt nur für HomePods, die nicht mit HomePodOS 16.2 laufen.

-> HomePod mini kaufen

Workaround

Wer einen HomePod mini hat, kann diesen via USB-C am Mac anschließen und die Software über den Finder aktualisieren – das ist noch recht einfach. Komplizierter wird es bei dem ursprünglichen HomePod und dem HomePod 2. Gen., die beide auf einen USB-C-Anschluss verzichten müssen. Hier müsst Ihr wie folgt vorgehen:

  • Deaktiviert „erweiterte iCloud-Datenschutzfunktion“ auf dem iPhone, iPad oder Mac
  • Versucht, den HomePod über die Home-App zu aktualisieren. Schlägt dies fehl, muss der HomePod komplett zurückgesetzt und neu eingerichtet werden
  • Anschließend könnt Ihr „Erweiterte iClouzd-Datenschutzeinstellungen“ wieder aktivieren

Ihr könnt dieses Prozedere auch einfach abkürzen, und zwar ganz einfach: Kommende Woche erst alle Geräte aktualisieren, sicherstellen, das dies geklappt hat und erst danach „Advanced Data Protection“ aktivieren.

Was sagt Ihr dazu? Freut Ihr Euch auf dieses Feature? Und wie viele HomePods nutzt Ihr denn? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: