Apple beerdigt höchst umstrittenen CSAM-Scan lokaler Fotos endgültig

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Recht haben und Recht bekommen können oftmals zwei sehr unterschiedliche Sachen sein, genauso wie das Umsetzen edler und wichtiger Motive. Damit kommen wir zum kinderpornografischen Material. Leider wird dieses vor allem mit iPhones und iMessages wie die Pest verbreitet. Aus diesem Grund kündigte Apple eine höchst umstrittene Maßnahme an, die sämtliche Datenschützer entsetzt zurückließ. Nun beerdigt Apple das Projekt endgültig.

Der Hintergrund

Der Scan der lokalen Bilder zur Unterbindung bzw. Verhinderung der Verbreitung von kinderpornografischen Inhalten wurde auf der WWD21 von Apple angekündigt, hier nachzulesen. Apple wollte dabei den Scan lokal auf dem Gerät durchführen und mittels Hashes den Upload von entsprechenden Bildern unterbinden. Aus datenschutztechnischer Sicht macht das Sinn, doch Apple scannt eben alle Bilder auf dem Gerät – so der allgemeine Tenor. Dem war nicht ganz so, doch diesen Verdacht konnte Apple nie ausräumen. Zudem erwiesen sich die sogenannten Hashes ind er Praxis als zu fehleranfällig. Noch im September 2021 verschob der iPhone-Konzern das Projekt auf unbestimmte Zeit, wie hier nachzulesen. Danach war es lange Zeit extrem ruhig, bis Initiativen der EU das Thema wieder auf den Plan riefen – und dabei exakt die gleichen Fehler wie Apple selbst begehen will. Doch der iPhone-Konzern wird diese Pläne nicht mehr verfolgen.

Apple stellt CSAM-Scan komplett ein

Apple kündigte im September 2021 bei der Aussage, die Einführung auf unbestimmte Zeit zu verschieben an, dass man weiteres Feedback und Erfahrungsberichte einsammeln will. Dies hat nun dazu geführt, dass man das Projekt komplett einstellt. Kinder lassen sich auch ohne Durchforsten privater Fotosammlungen schützen, so die neue Überzeugung. Apple arbeite weiterhin daran, das Internet zu einem sichereren Platz für uns alle zu machen, gleichzeitig aber ein Maximum an Privatsphäre zu schaffen. An der Schutzfunktion in iMessage namens „Kommunikationssicherheit“ („Communication Safety“) will man festhalten und sogar ausbauen.

Was sagt Ihr dazu? Wie findet Ihr diese Pläne? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: