macOS Ventura verschlimmert die Performance unter Spotlight

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Ich selbst habe noch nicht auf macOS Ventura aktualisiert und das aus gutem Grund: Denn das Problem mit Spotlight scheint immer noch nicht behoben worden zu sein, ganz im Gegenteil, wie nun diverse Erfahrungsberichte nahelegen.

Wir erinnern uns

Mit dem ersten Update nach dem Major-Release von macOS 12 Monterey kämpfte das Betriebssystem plötzlich damit, dass Programme einfroren und der Mac extrem träge wurde. Der Verursacher war schnell gefunden: Wer explizit eine Suche im Finder über Spotlight ausführte, sorgte dafür, dass der Arbeitsspeicher volllief und nicht mehr geleert wurde. Darüber habe ich unter anderem hier berichtet. Freilich kein Fehler des Anwenders, sondern von macOS 123 Monterey. Über das gesamte Jahr von macOS 12 Monterey bekam der Konzern dieses Problem nicht in den Griff, jedoch versprach macOS 13 Ventura eine Verbesserung und anfangs sah es tatsächlich so aus. Doch nun kristallisiert sich heraus, es wird noch schlimmer.

macOS 13 Ventura verschlimmert das Problem

Vorweg sei gesagt, auf der internen SSD scheint Apple das Problem für den Alltag weitestgehend in den Griff bekommen zu haben. Doch es ist nicht verschwunden, sondern sogar noch schlimmer. Denn nun scheint macOS 13 Ventura bzw. Spotlight bei angeschlossenen externen Festplatten bei einer Spotlight-Suche massiv ins Schwimmen zu kommen. Dies berichtet der Entwickler Michael Tsai in seinem Blog. Ihm zufolge frieren Apps ein, wenn sie auf eine externe Festplatte zugreifen wollen und blockieren dann das gesamte System. Dabei spielt es keine Rolle, ob die externe Festplatte mit USB 3.0 oder Thunderbolt angeschlossen wurde. Tsai zufolge hat das direkt mit der Indizierung via Spotlight zu tun, nachdem die externen Datenträger gemountet wurden. besonders ärgerlich ist es, wenn man via Time Machine ein Backup erstellen will.

-> MacBook Pro 2021 kaufen

Welche Lösung kann Apple anbieten?

Besonders besorgniserregend ist, dass Apple seit dem Update auf macOS 12.1 enorme Probleme mit Spotlight hat und das seitdem nicht in den Griff bekam. Deshalb bin ich wenig zuversichtlich, dass dies mit macOS 13.1 Ventura gefixt. Ganz offensichtlich ist etwas im zugrundeliegenden Unix-Kern im argen, was Apple nur dann fixen kann, wenn man hier alles über den Haufen wirft und macOS 13 Ventura von Grund auf neu codiert.Denn ein einfacher Patch scheint, wie erwähnt, ganz offenkundig nicht zu helfen. Das Problem ist also viel tieferliegender.

Was sagt Ihr dazu? Seid Ihr davon betroffen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: