iPhone 15: Kamera soll bessere Sensoren für Aufnahmen bei schwachem Licht bekommen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Das iPhone 14 Pro und 14 Pro Max bekam erstmals seit fast einer Dekade ein bedeutendes Kamera-Upgrade spendiert – die Auflösung des Hauptsensors stieg von 12 MP auf 48 MP. Gleichzeitig verwendete Apple eine schlechte Blende und beschnitt so die maximal mögliche Leistung. im iPhone 15 will Apple nochmals Hand an den Sensor anlegen und vor allem die Aufnahmen bei schwachem Licht verbessern – laut frühen Gerüchten.

Neuer Sensor von Sony soll state-of-the-Art sein

Der neue Sensor soll wieder von Sony stammen und gilt laut Insidern in der Branche als state-of-the-Art. Nikkei zufolge will Apple diesen auch im kommenden iPhone 15 einsetzen. Im Vergleich zu Standardsensoren verdoppelt der Bildsensor von Sony das Sättigungssignal in jedem Pixel, so dass er mehr Licht aufnehmen kann, um Unter- und Überbelichtung zu reduzieren. Laut den Quellen von Nikkei sollen dabei vor allem Portrait-Aufnahmen mit starkem Gegenlicht profitieren. Sony verwendet eine Halbleiterarchitektur, die Fotodioden und Transistoren in separate Schichten einfügt, was mehr Fotodioden ermöglicht.

-> iPhone 14 Pro Max kaufen

Wohl nur im Pro-Modell vorhanden

Es ist derzeit unklar, ob Apple den neuen Sensor in allen Geräten des iPhone 15 verbauen wird. Allerdings gibt es diverse Gerüchte, dass Apple zur weiteren Ausdifferenzierung dem kommenden iPhone 15 Pro bzw. 15 Pro Ultra mehr exklusive Features verpassen will – ein spezifisches Upgrade in der Kamera würde da natürlich ins Bild passen.

Periskop-Linse weiterhin möglich

War Apple einst ein Vorreiter mit dem iPhone 7 Plus und dem zweifach optischen Zoom. In der Zwischenzeit haben andere Hersteller nicht nur aufgeholt, sondern Apple überholt. Das liegt auch daran, dass diese Hersteller oftmals sogenannte Periskop-Linsen verbauen. Auch Apple arbeitet an einem solchen Objektiv, wie hier und hier berichtet. Ob sie im iPhone 15 verbaut wird, war zuletzt sehr widersprüchlich. Apple könnte diese zunächst nur im iPhone 15 Pro Ultra verbauen, wie hier berichtet. Auch dies wäre natürlich eine willkommen Option, um die Modelle weiter voneinander abzugrenzen und Kunden dahingehend zu motivieren, sich für die deutlich teurere Baureihe zu entschieden – wo Apples Marge noch einmal höher ist. Es würde mich nicht wundern, wenn das iPhone 15 Pro Max (oder 15 Pro Ultra) über einen Einstiegspreis von 1599,00 Euro mit 128 GB verfügt

Was sagt Ihr dazu? Wie zufrieden seit Ihr mit der Kamera Eures aktuellen iPhone-Modell? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: