Apple TV+ zeigt sich erstmals in einem Tesla – baldiger Rollout geplant?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Einen Tesla kauf man sich wegen drei Dingen: Dem Netzt an Super Chargern, dem Umstand, dass es nur eine leistungsstarke CPU gibt sowie der Software. Die wird regelmäßig aktualisiert und damit dürfen sich Besitzer über neue Features freuen. Doch Tesla ist sehr restriktiv, auf CarPlay warten Tesla-Fahrer vergeblich. Doch immerhin scheint sich bezüglich Apple Music etwas zu bewegen.

Sponsored Post

Dieser Blog wird von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 84% Preisnachlass + 2 Gratismonaten sichern

Apple Music in einem Tesla Showcar gesehen

Ein Tesla Model S Long Range ist Teil einer Ausstellung für das Autounternehmen im Petersen Automotive Museum in Los Angeles. Während die Ausstellung Fahrzeuge aus der Geschichte des Unternehmens zusammenfasst und seine Technologie erforscht, kann die Schnittstelle eines Fahrzeugs für Apple-Benutzer von Interesse sein. Wie der folgende tweet dokumentiert, ist das Fahrzeug mit einer Apple Music-App auf dem Touchscreen ausgestattet:

Bei der in dem Ausstellungsfahrzeug installierten Software dürfte es sich um eine interne Version des Multimedia-Betriebssystems von Tesla handeln. Doch die Pläne dürften recht weit vorangeschritten sein. Nach dem Aufruf der App wurde ein Qr-Code eingeblendet, mit dessen Hilfe man das persönliche Apple-Music-Konto anmelden konnte:

Eine live funktionierende Demo gibt es aktuell nicht im netz zu finden. Es ist also immer noch ungewiss, ob Tesla Apple Music über seine eigene Software wirklich anbieten wird.

Apple Music seit Jahren im Tesla gefordert

Apple Music und Tesla sind seit Jahren ein kontrovers diskutiertes Thema und nahm zuletzt wieder an Fahrt auf. Grund dafür ist die Aussage von Musk, dass er auf seinem iPhone ebenfalls lieber Apple Music nutzt und sein iPhone hier via Bluetooth koppelt. Allerdings bietet der Tesla einen Browser an und man kann Apple Music über den Browser nutzen. Ob eine Integration von Apple Music bei Tesla in der Software oberste Priorität genießen sollte, ist eine andere Frage.

Was sagt Ihr dazu? Welches E-Auto fahrt Ihr denn so? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: