Darkroom 6.2.1: Man rudert etwas zurück

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Erst vor wenigen Tagen hatten die MAcher der App Darkroom ein großes Update bereitgestellt. Es gibt nun neue Filter, unter anderem für den Schattenbereich. Darüber habe ich hier berichtet. Nun gibt es das nächste Update auf Version 6.2.1, wo man bezüglich der Presets etwas zurückrudert.

Sponsored Post

Dieser Blog wird von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 82% Preisnachlass + 2 Gratismonaten sichern

Darkroom in Version 6.2.1

Darkroom gehörte zu den ersten großen Apps, die seinerzeit auf ein Abo-Modell umstellten. Dies gefiel nicht jedem. Man muss den Entwicklern aber zugute halten, dass man sehr wohl auf Kundenfeedback hört. Dies zeigt das heutige Update. Anbei einmal die Release-Notes aus dem iOS App Store:

  • Basierend auf eurem Feedback haben wir uns entschlossen, gemeinsam genutzte Presets für Bestandskunden kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wenn ihr vor der Umstellung auf Abonnements einen Kauf getätigt habt, könnt ihr die von der Community freigegebenen Presets jetzt kostenlos nutzen.
  • Integration der Fjorden-Kamera hinzugefügt. Tippen Sie schnell auf das Fjorden-Symbol oben links in der Bibliothek, wenn Sie es installiert haben. Und mit dem jüngsten Update 1.4 können Sie ein Foto nach der Aufnahme schnell in Darkroom von Fjorden aus öffnen und bearbeiten
  • Behebung eines Problems, bei dem beim Exportieren von RAW-Fotos eine andere App oder der Startbildschirm angezeigt wird, wenn ein Foto bearbeitet wird. Jetzt können Sie einfach direkt wegwischen
  • Verbesserte Leistung beim Scrollen durch die Bibliothek
  • Problem mit dem Laden von RAW-Bildern, die bereits exportiert wurden, wird behoben
  • Die Kauf- und Mitgliedschaftsoption wurde in den Einstellungen nach oben verschoben, um sie leichter zugänglich zu machen.
  • Fehler bei der Auswahl von Fotos zur Bearbeitung im Modus „Beschränkter Zugriff“ behoben

Update kostenfrei

Das Update ist kostenfrei und, wie erwähnt, profitieren auch ehemalige Bestandskunden davon, die nicht ins Abo-Modell gewechselt sind. Wer den vollen Zugriff haben will, muss monatlich 5,99€ oder 29,99€ pro Jahr investieren.

-> Darkroom laden

Die App steht natürlich auch auf dem iPad und dem Mac zur Verfügung, es handelt sich um eine Ubiversal-App.

Was sagt Ihr dazu? Welchen Bildeditor nutzt Ihr? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: