Kuo: Keine neuen Mac-Modelle in 2022 – Release auf Frühjahr 2023 verschoben

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu, morgen ist bekanntlich Halloween. Und dann sind wir bereits im November angelangt. Und entgegen der früheren Gerüchte soll sich Apple darauf konzentrieren, die aktuell vorgestellte Hardware in vernünftiger Stückzahl produzieren zu lassen. Konkret dürfte es dabei um das iPhone 14 Pro gehen. Bedeutet aber auch, dass es dieses Jahr keine neuen Modelle des Mac geben dürfte.

Sponsored Post

Dieser Blog wird von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 82% Preisnachlass + 2 Gratismonaten sichern

Apple verschiebt den Release

Die Gerüchte sind nicht ganz brandneu, haben aber vor drei Tagen ganz konkrete Nahrung bekommen. Tim Cook selbst ließ im Rahmen der letzten Quartalskonferenz, die Details dazu findet Ihr hier, eine Bemerkung in diese Richtung fallen. Die griff Gurman nun in seinem neuesten „Power On“-Newsletter auf und kontaktierte dazu seine Quellen in der Zuliefererkette. Demzufolge wartet Apple bis is kommende Frühjahr, um das MacBook Pro mit M2-Derivaten vorzustellen:

„Mir wurde gesagt, dass Apple darauf abzielt, die aktualisierten Modelle – einschließlich M2-basierter Versionen der 14-Zoll- und 16-Zoll-MacBook Pros – im ersten Quartal des Kalenders 2023 einzuführen“

Gurman

Damit steht Gurman übrigens nicht alleine dar. Auch der Leaker „yeux1122“ auf dem koreanischen Blog Naver unterstützt diese These.

-> MacBook Pro 14″ kaufen

Dürfte deutlich teurer werden

Den Informationen aus der Lieferkette zufolge bereiten sich Apples Zulieferer darauf vor, den Produktionsprozess auf eine Vorstellung irgendwann im März 2023 zu terminieren. Das ist deshalb auch eine spannende Information, weil die Inflation bis dahin nicht geringer geworden sein dürfte. Schaut man sich die Produktlaunches seit dem MacBook Air 2022 an, ist das eine schlechte Nachricht für zukünftige Käufer. Derzeit startet das MacBook Pro 14″ bei 2249 Euro. Mich würde es nicht wundern, wenn wir einen Preis von 2599 Euro sehen werden. Das MacBook Pro 16″ dürfte als Startpreis bei 3199 Euro liegen, das Modell mit der kleineren Ausstattung liegt derzeit bei 2749 Euro.

Was sagt Ihr dazu? Werdet Ihr auf ein Modell mit M2 warten? Oder greift Ihr vorher noch zu einem MacBook Pro mit M1 Pro/ M1 Max? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: