Elon Musk tritt offiziell als Chef von twitter an – und feuert unter anderem den CEO, den CFO und den Chefjuristen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Nach langen Hin und Her hat Elon Musk nun doch twitter übernommen, in der Nacht von gestern auf heute ist der Milliardär in Amt und Würden. Und wie es sich für einen Boss gehört, sorgte Musk gleich mal für Furore und feuerte einige Leute aus dem Vorstand.

Übernahme mit Anlaufschwierigkeiten

Die Übernahme-Saga ist mittlerweile schon legendär und hier bekleckerten sich beide Seiten mit wenig Ruhm. Die denn auch sei, Musk hat nun die Übernahme von twitter für rund 44 Mrd. US-Dollar abgeschlossen, nur wenige Stunden, bevor die gerichtlich angeordnete Frist ablief.

Musk räumt auf

Direkt nach der Übernahmen und dem „EInmarsch“ in das Headquarter von twitter begannen die Aufräumarbeiten von Elon Musk. Anders kann man die nicht beschreiben. Laut der Washington Post und Bloomberg wurde der Vorstand direkt vor die Tür gesetzt und teilweise von Sicherheitskräften aus dem Gebäude eskortiert. Wenig überraschend ist dies nicht, zeigte sich Musk in den letzten Monaten hoch unzufrieden. Doch diese Konsequenz, nicht einmal ein Meeting zur Übernahme abzuhalten. überrascht dennoch. Zu den gefeuerten Personen zählen:

  • CEO Parag Agrawal
  • CFO Ned Segal
  • Legal Policy Trust and Safety officer Vijaya Gadde

Besonders die letzte Personalie überrascht Niemanden. Als Leiterin der Rechtsabteilung war Gadde dafür verantwortlich, die lebenslangen Sperren auf twitter einzuführen und durchzusetzen. Prominentestes Opfer dürfte Donald Trump sein. Mit Sicherheit sind viele Aussagen von Trump grenzwertig, doch es dürfte um die Einseitigkeit geben. Vielen Persönlichkeiten aus der muslimischen Welt gestattete twitter nämlich weiterhin ihre sehr grenzwertigen Ansichten zu twittern – ganz zu schweigen davon, dass diverse extremistische und islamistische Gruppierungen twitter zum Verbreiten ihrer Propaganda und zur Aquise nutzten. Musk kommentierte das Vorgehen natürlich mit einem tweet, der sich auf das Firmenlogo bezieht:

Musk wird twitter umbauen (müssen)

twitter hat sich zuletzt so einer Plattform verändert, in der ein politisches Spektrum vorgab, was Meinungsfreiheit ist und was nicht. Wenn selbst anerkannte Mitglieder des Bundestages und der aktuellen Regierung für harmlose Aussagen so oft gemeldet werden, dass das System von twitter mit einer vorübergehenden Sperrung droht, dann ist etwas systemnich nicht in Ordnung. Gleichzeitig muss Musk den Dienst profitabel machen, die Kaufsumme von 44 Mrd. US-Dollar oder umgerechnet 54,30 US-Dollar pro Aktiel leigt massiv über Wert. Geld, welches Musk sicherlich in Ansätzen zurück verdienen will. Die Belegschaft um 75% zu kürzen, gehört entsprechenden Gerüchten nicht dazu. Dies bestätigte Musk in einem offenen Brief an die Werbekunden von twitter:

Für die erste Zeit möchte Musk Twitter in Eigenverantwortung leiten und sich an seinem neuen, teuren Spielzeug erfreuen. Das muss jedoch nicht so bleiben, zu einem späteren Zeitpunkt wird wohl eine neue Geschäftsführung installiert. Vor einer allzu großen Abwanderungswelle von Accounts und Werbekunden dürfte twitter nicht stehen. Zu wichtig ist alleine dort die PR-Arbeit.

Was sagt Ihr dazu? Wie steht Ihr zu der Übernahme von twitter? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: