Werbeanzeigen im iOS App Store: Apple sieht sich heftigster Kritik ausgesetzt und reagiert

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Apple stand einmal für Qualität und war mit Blick darauf sogar gewillt, dafür den Gewinn etwas unterzuordnen – zumindest war dies einmal eine Maxime von Steve Jobs. Dies hat sich dramatisch geändert und die Liste für diese Beispiele ist mittlerweile ziemlich lang. Um noch mehr Geld zu verdienen, ist man sich nun auch nicht zu schade, noch mehr Werbung im iOS App Store zu verkaufen und diese prominent zu platzieren, doch mit dieser kontroversen Diskussion dürfte Apple nicht gerechnet haben – obwohl sie offensichtlich war.

Was war passiert?

Seit gestern verkauft Apple deutlich mehr Werbung und platziert diese direkt im „Heute“-Tab, der als Startseite dient. Dabei ist genau das eingetreten, was befürchtet worden war: Vor allem App-Anbieter von Glücksspielen und Online-Casinos lassen sich hier finden. Das ist aus zwei Gründen problematisch. Selbst in den USA bewegen diese sich oftmals in rechtlichen Grauzonen und es besteht die Gefahr einer erhöhten Abhängigkeit. Diese Abhängigkeit sorgt jedoch dafür, dass regelmäßig In-App-Käufe getätigt werden und hierin liegt das Interesse von Apple begründet. Denn bei jedem In-App-Kauf verdient der Konzern seine Provision. Mehr Downloads sind mehr Spieler und mehr Spieler bedeuten schlussendlich mehr Provision für Apple.

Hat Apple es so dringend nötig?

Besonders ärgerlich ist dabei der Umstand, dass diese Werbung direkt unter einer Vielzahl an renommierten und ausgezeichneten Apps platziert wurde. Dessen Entwickler lassen das nicht auf sich sitzen und geben zahlreiche Beschwerden auf twitter zu Protokoll:

Apple rudert halbherzig zurück

Apple rudert aktuell etwas zurück und die Anzeigen bezüglich der Glücksspiele pausiert und, wohlgemerkt, nicht eingestellt. Mit Sicherheit dürfte auch die vehemente Kritik der bekannten Entwickler dazu geführt haben. Apple scheint hier ganz nach dem Motto „Man kann’s ja mal probieren“ die Belastbarkeit seiner Kunden auszutesten. Dabei ist es unverständlich, warum man sich ausgerechnet die Sparte Glücksspiel-Apps ausgesucht hat. Die Kritik war vorprogrammiert. Andererseits dürften die Anbieter der Apps das meiste Geld für diese Werbeplätze gezahlt haben – Profit um jeden Preis hier die neue Maxime zu sein. Da Apple selbst davon spricht, die Anzeigen zu pausieren, dürfte das letzte Wort noch nicht gesprochen sein. Wie dem auch sei, ich nutzen den iOS App Store nur noch zum Updaten meiner App, die Seite wird zudem nur noch via Haptic Touch von mir aufgerufen

Was sagt Ihr dazu? Wie empfindet Ihr die Werbung im iOS App Store? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: