EU verabschiedet endgültig USB-C als neuen Abschlussstandard

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Es war nur noch eine Formsache, doch die EU hat die Genehmigung für USB-C final abgesegnet. Das hat für Apple und das iPhone 15 einschneidende Veränderungen. Doch auch im Zubehör dürfte Apple demnächst für Neuerungen sorgen.

Sponsored Post

Dieser Blog wird von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Gerдten gleichzeitig nutzen lдsst und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 82% Preisnachlass + 2 Gratismonaten sichern

USB-C offiziell verabschiedet

Wie der Europäische Rat heute mittels Pressemitteilung bestätigt hat, hat die Gesetzesvorlage bezüglich des USB-C-Anschlusses heute die letzte Hürde genommen. Bis Ende 2024 muss dieser Anschluss verbindlich in Smartphones, Tablets, Kameras und Co. verbaut werden. USB–C als gesetzlich vorgeschriebener „gemeinsamer Anschluss“ ist ein weltweit erstes Gesetz und wird sich wahrscheinlich insbesondere auf Apple auswirken, da es auf vielen seiner Geräte den Lightning Connector anstelle von USB-C weit verbreitet verwendet. Abgeordnete behaupten, dass der Schritt den Elektronikschrott reduzieren, die Nachhaltigkeit der Produkte angehen und die Nutzung verschiedener Geräte bequemer machen wird.

EU will Elektronikschrott reduzieren

Die EU möchte sicherstellen, dass zukünftig die Ladeanschlüsse interoperabel werden. Gleichzeitig soll der Elektronikschrott verringert werden. Dazu noch eine interessante Randnotiz. Die Richtlinie ermächtigt die Europäische Kommission, bis Ende 2024 delegierte Rechtsakte zu entwickeln, die Unternehmen zwingen, ihre kundenspezifischen drahtlosen Ladelösungen offener zu machen. So will die Europäische Union im Vorfeld die Zementierung verschiedener Insellösungen verhindern. Nach 2018 ist dies nun der zweite und finale Versuch, innerhalb der EU zu einem einheitlichen Anschlussstandard zu kommen. Wie sich das in Zukunft auswirken wirkt, ist indes unklar. Klar ist aktuell nur, dass Ladegeschwindigkeiten jenseits der 300 Watt mit USB-C aktuell nur schwer möglich sind.

Apple dürfte auch sein Zubehör auf USB-C umstellen

Aktuell hat Apple nur noch das iPhone 14 mit Lightning im Angebot, dazu gesellt sich noch das Zubehör. Doch diese Entscheidung der EU dürfte dafür sorgen, dass Apple seine Magic Mouse, sein Magic Keyboard und sogar die aktuellen AirPods 3 und AirPods Pro 2 mit einem USB-C-Anschluss ausstatten wird.

Was sagt Ihr dazu? Wie findet Ihr die Pläne der EU bezüglich USB-C? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: