Apple gönnt sich bei den Abos seiner Dienste einen satten Aufschlag – es wird bis zu 40% teurer

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Apple verkauft nicht nur Hardware, auch Services zählen dazu. Die nehmen sogar eine immer wichtigere Rolle ein. Wie der iPhone-Konzern nun mitteilte, wird es auch hier zukünftig teurer. Um bis zu 40% wird der Preis nach oben geschraubt.

Sponsored Post

Dieser Blog wird von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Gerдten gleichzeitig nutzen lдsst und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 82% Preisnachlass + 2 Gratismonaten sichern

Apples Abos werden deutlich teurer

Seit Tim Cook am Ruder ist, wird der Ausbau der kostenpflichtigen Services mit Nachdruck vorangetrieben. Das Flaggschiff ist dabei Apple Music, gefolgt von Apple TV+. Hier zieht der Konzern teils deutlich die Preisschraube an:

  • Apple Music für Einzelpersonen 10,99 Euro statt 9,99 Euro
  • Apple Music für Familien 16,99 Euro statt 14,99 Euro
  • Apple TV+ 6,99 Euro statt 4,99 Euro
  • Apple One Einzelabo 16,95 Euro statt 14,95 Euro
  • Apple One Familie 22,95 Euro statt 19,95 Euro
  • Apple One Premium 31,95 Euro statt 28,95 Euro

Aktuell scheinen lediglich Apple Fitness+, Apple Arcade sowie die verschiedenen iCloud-Speicherpläne preislich unverändert geblieben

Interessante Begründung

Natürlich muss auch Apple mit gestiegenen Energiekosten hier und da zurecht kommen und entsprechend neu kalkulieren. Dennoch ist die Begründung von Apple interessant, wenn nicht sogar kreativ. Gegenüber den US-Kollegen von 9to5mac heißt es wie folgt:

Die Abonnementpreise für Apple Music, Apple TV+ und Apple One werden ab heute steigen. Die Umstellung auf Apple Music ist auf einen Anstieg der Lizenzkosten zurückzuführen, und im Gegenzug werden Künstler und Songwriter mehr für das Streaming ihrer Musik verdienen. Wir fügen auch weiterhin innovative Funktionen hinzu, die Apple Music zum besten Hörerlebnis der Welt machen. Wir haben Apple TV+ zu einem sehr niedrigen Preis eingeführt, weil wir mit nur wenigen Shows und Filmen begonnen haben. Drei Jahre später beherbergt Apple TV+ eine umfangreiche Auswahl an preisgekrönten und weit verbreiteten Serien, Spielfilmen, Dokumentationen sowie Kinder- und Familienunterhaltung von den kreativsten Geschichtenerzählern der Welt.

Apple

Ich erkläre auch gerne, warum ich diese Aussage mit den gestiegenen Lizenzkosten so interessant finde und dafür reicht eine Zahl aus. Die Marge in der Service-Sparte beträgt insgesamt rund 72%, zieht man die letzten sechs Quartalszahlen als Grundlage dafür hinzu.

Was sagt Ihr dazu? Wie findet Ihr die Preiserhöhung? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Ein Kommentar zu „Apple gönnt sich bei den Abos seiner Dienste einen satten Aufschlag – es wird bis zu 40% teurer

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: