Matter 1.0 offiziell verabschiedet

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Der Herbst wird vor allem im Bereich Smart Home in diesem Jahr ziemlich spannend. Der Grund dafür ist Matter und hier geht es endlich vorwärts. Das ist eigentlich noch untertrieben.

Matter 1.0 offiziell verabschiedet

Der offizielle Start von Matter wurde bereits lange erwartet, ursprünglich sollte es sogar schon 2021 losgehen. Doch nun ist der Startschuss ganz offiziell gefallen. Die Connectivity Standards Alliance hat soeben via Pressemitteilung bekannt gegeben, dass Matter 1.0 offiziell verabschiedet wurde.

“Der Matter 1.0-Standard ist mehr als nur eine Spezifikation und wird mit Testfällen und umfassenden Testtools für Alliance-Mitglieder und einem globalen Zertifizierungsprogramm eingeführt, das acht autorisierte Testlabore umfasst, die darauf vorbereitet sind, nicht nur Matter, sondern auch die zugrunde liegenden Netzwerktechnologien, Wi-Fi und Thread von Matter zu testen. Wi-Fi ermöglicht es Matter-Geräten, über ein lokales Netzwerk mit hoher Bandbreite zu interagieren, und ermöglicht Smart-Home-Geräten die Kommunikation mit der Cloud. Thread bietet ein energieeffizientes und hochzuverlässiges Mesh-Netzwerk im Haushalt. Sowohl die Wi-Fi Alliance als auch die Thread Group haben sich mit der Connectivity Standards Alliance zusammengetan, um die vollständige Vision von Matter zu verwirklichen.”

Connectivity Standards Alliance

Matter 1.0: Die wichtigsten Spezifikationen

Matter ist keinesfalls als Alternative zu Technologien wie WLAN, Thread oder Bluetooth zu sehen. Während die Smarthome-Geräte ihrerseits über diese Funk-Standards kommunizieren, soll Matter als übergeordnetes Protokoll dafür sorgen, dass kompatiblen Produkte plattformübergreifend miteinander kommunizieren können:

Offizielles Video zu Matter 1.0

Vereinfacht gesagt, ist Matter also nur eine Kommunikationsschicht, die in der ersten Version folgende Gerätekategorien ansprechen wird:

  • Schalter
  • Leuchtmittel
  • Türschlösser
  • Mediengeräte wie Fernseher, Set-Top-Boxen oder Lautsprecher
  • Sicherheitssensoren
  • Jalousien & Rollos

Apple rollt Matter mit iOS 16.1, iPadOS 16.1, macOS 13 Ventura und tvOS 16.1 aus

In der ersten Beta von iOS 16.1 fügte Apple bereits Matter hinzu, wie hier berichtet. Doch mit der dritten Beta wurde dies von Apple wieder entfernt, offenkundig gab es doch noch zu große Bugs. Die offizielle Verabschiedung von Matter am heutigen Tag dürfte allerdings dafür sorgen, dass Apple den neuen Standard mit den kommenden Updates seiner aktuellen Betriebssysteme einpflegen wird. Immerhin gilt der iPhone-Konzern zusammen mit Amazon und Google als einer der Haupttreiber hinter dem neuen Standard. Insgesamt beteiligen sich rund 280 Unternehmen an dem neuen Standard. Bis zur einhundertprozentigen Kompatibilität aller Geräteklassen im Smart Home wird es wohl ein langwieriger Prozess sein – doch der Start ist gemacht.

Was noch wichtig ist: Apple wird mit dem Update auf iOS 16.1 und iPadOS 16.1 den Unterbau von HomeKit komplett modernisieren. Das zeigt sich dann auch an der Namensänderung, aus HomeKit wird Apple Home. Darüber habe ich hier berichtet. Ich erwähne es deshalb, weil dieses Update zur Nutzung für Matter aktiv angestoßen werden muss und es dazu kommen könnte, dass das Set-up zerschossen wird. Wohl auch deshalb wurde Matter zeitweilig aus der Beta von iOS 16.1 wieder entfernt

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: