Italienisches Gericht kassiert Kartellstrafe gegen Apple und Amazon wieder ein

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Das vergangene Jahr war für Apple aus juristischer Sicht nicht einfach: So wurde man unter anderem in Italien zusammen mit Amazon wegen illegaler Preisabsprachen bezüglich Kopfhörer von Beats zu einer Kartellstrafe in Höhe von 196 Mio. Euro verurteilt, hier berichtet. Doch Apple hat diesbezüglich einen wichtigen Etappensieg errungen.

Sponsored Post

Dieser Blog wird von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass + 3 Gratismonaten sichern

Italienisches Verwaltungsgericht kippt Kartellstrafe

Das oben genannte Urteil wurde erst im November 2021 gesprochen, doch Apple setzte sich natürlich zu Wehr. Wie nun die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, zunächst erfolgreich. Dabei war es sicherlich auch hilfreich, dass die ursprüngliche Summe von 196 Millionen Euro bereits auf 173,3 Millionen Euro reduziert wurde. Das italienische Verwaltungsgericht hat das Urteil nun gekippt, wie aus einem Dokument hervorging. Sowohl Amazon als Auch Apple begrüßten diese Entscheidung, die italienische Kartellbehörde lehnte eine Stellungnahme ab

Schmaler Grat

Die enge Zusammenarbeit mit der Preisbindung ist für beide Unternehmen ein schmaler Grat, auf dem beide Unternehmen wandeln. Im Kern ist es sogar nachvollziehbar, vor allem, da Amazon in den vergangenen Jahren geradezu von gefälschten Apple-Produkten geflutet wurde:

„Um sicherzustellen, dass unsere Kunden echte Produkte kaufen, arbeiten wir eng mit unseren Reseller-Partnern zusammen und verfügen über engagierte Expertenteams auf der ganzen Welt, die mit Strafverfolgungsbehörden, Zoll und Händlern zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass nur echte Apple-Produkte verkauft werden“

Apple

Besonders präsent ist noch das Thema Lightning-Kabel: Teilweise waren 9 von 10 Ladekabel einfach billige Fälschungen, die zudem auch gefährlich waren. Auf der anderen Seite ist Apple bei einen Preisen auch sehr repressiv und geht rigoros gegen Händler vor, die diese dauerhaft unterlaufen.

Was sagt Ihr dazu? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: