ID-Funktion für iOS ist ebenfalls von Apple patentiert

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Das Thema Digitalisierung fristet hierzulande ein trauriges Dasein. In den USA ist man schon etwas weiter, das liegt aber an den Herstellern selbst. Vor allem Apple treibt die Digitalisierung von Führerschein und ID stetig voran – dürfte aber mittelfristig der einzige Hersteller diesbezüglich bleiben. Grund ist ein erneut zugewiesenes Patent.

Apple Pay war nur der erste Schritt

Um zu verstehen, wohin Apple gehen möchte, müssen wir uns bewusst machen, dass bargeldloses Zahlen erst mit dem iPhone und Apple Pay seinen endgültigen Durchbruch erreichte. Es gab zwar schon davor Lösungen, doch erst Apple Pay ist wirklich simpel, komfortabel und gleichzeitig sicher. Mit diesen Erfahrungen im Rücken konzentrierte sich Apple zunächst auf die Einführung des digitalen Führerscheins, wie hier berichtet. Nun geht der Konzern die digitale ID an und kann sich dabei auf eine exklusive Zusammenarbeit mit den Behörden verlassen.

Apple arbeitet mit der TSA eng zusammen

Damit Apple eine digitale ID implementieren kann, müssen gewisse Gegebenheiten berücksichtigt werden, um die Person eindeutig identifizieren zu können. Dafür arbeitet der iPhone-Konzern eng mit der TSA zusammen, wie die FinTech Business Weekly berichtet. Die Zusammenarbeit begann im März 2019 und sagt aus, dass Apple seitdem exklusiven Zugriff auf Ergebnisse der Forschungsabteilung der TSA bekommt. Zusätzliche Patentanmeldungen deuten darauf hin, dass die Zusammenarbeit zwischen Apple und TSA geistiges Eigentum im Zusammenhang mit der Verwendung mobiler Identitätsdaten (MICs) im Rahmen von „Know Your Customer“-Prüfungen, bei Händler- oder Peer-to-Peer-Transaktionen zur Sicherung von Krankenakten und sogar zur Verwendung bei der Wähleridentifikation hervorgebracht hat.

Patent exklusiv an Apple vergeben

Daraus ergibt sich ein interessanter Umstand: Nämlich der, dass Apple in diesem Zusammenhang einen exklusiven Zugriff auf diese Patente hat. Damit dürfte es anderen Herstellern aktuell schwer bis unmöglich sein, ihrerseits eine eigene Version einer digitalen ID anzubieten. Doch es gibt eine Hürde. Erweisen sich die patentierten Technologien als wesentlich für die Implementierung von digitalen Dokumenten, muss Apple diese unter FRAND-Bedingungen an andere Hersteller lizenzieren:  Fair, angemessen und nicht diskriminierend.

Was sagt Ihr dazu? Wie findet Ihr den Stand der Digitalisierung in Deutschland? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: