tedee GO: Neues Smart Lock als Aufstecksatz

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Smart Home boomt immer noch, wobei die Themen Licht, Heizen und Sicherheit die zentralen Wachstumstreiber sind. Heizen und Licht ist schnell gemacht, beim Thema Sicherheit offenbaren sich schnell tieferliegende Fragen – vor allem bei einem smarten Türschloss. Genau dafür kündigt das polnische Unternehmen tedee mit dme tedeeo GO einen interessanten Ansatz an.

Sponsored Post

Dieser Blog wird von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lдsst und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass sichern

Das neue tedee GO – Smart Lock als Aufstecksatz

Viele smarte Türschlesser setzten darauf, dass der bisherige Türzylinder augetauscht wird. Einige Modelle konnten auch auf ein bestehendes System montiert werden, wobei der eigentliche Türschlüssel genutzt wurde. Hierfür musste aber genügend Platz vorhanden sein. Das neue tedee GO vereint das schlanke und kompakte Design seines größeren Bruders mit genau dieser Anforderung.

Das neue tedee GO

Neben der Platzersparnis sollen vor allem interessierte Einsteiger angesprochen werden. Anbei einmal das Datenblatt:

  • Das Schloss kann auf einem vorhanden Zylinder und Schlüssel montiert werden
  • Benötigt keine zusätzliche Installations-Hardware wie Adapter oder spezielle Zylinder
  • Steuerung über die kostenlose Tedee-App oder über Apple HomeKit
  • Mit Tedee-Bridge in weitere Smart-Home-Systeme einbindbar, u.a.: Amazon Alexa, Fibaro, Google Home und Loxone, Integration in weitere Systeme über Web-API
  • Stromversorgung durch 3x CR123A/R-Batterien
  • Im Durchschnitt 6 Monate Batterielaufzeit bei bis zu 8-maliger Nutzung pro Tag
  • Tedee GO kann mit der Bridge und dem Keypad verbunden werden
  • Gewicht: 213 Gramm
  • Maße: Ø 57 x 63 Millimeter

Für das Gehäuse wird hochwertiger Kunststoff verwendet, welches dank silberner Lackierung optisch wie das aktuelle Modell aussieht. Die verwendeten Batterien sollen bei achtmaliger Nutzung pro Tag etwas sechs Monate durchhalten. Funktional wird es laut Hersteller keine Einschränkungen geben: Das neue Türschloss unter anderem über Auto-Unlock, Übersicht aller Aktivitäten in der App und einen kraftvollen und doch leisen Motor.

Preise und Verfügbarkeit

Der Hersteller zeigte auf der IFA 2022 einen Prototypen, dieser soll eigentlich der Serienversion entsprechen. Lediglich Änderungen im Design könnten noch erfolgen, bei der Mechanik soll es keine gravierenden Änderungen geben – wenn der aktuell laufende Zertfizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen wird. In Summe dessen ist ein Marktstart zu Anfang 2023 geplant, die CES 2023 dürfte da finalen Aufschluss geben. Preislich setzt man sich eine Grenze von 200 Euro was eine Ansage ist.

Was sagt Ihr dazu? Wie steht Ihr zu smarten Türschlössern? Welches Modell ist bei Euch im Einsatz? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: