Telekom: „Preise bleiben stabil“ – verspricht CEO Höttges

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Seit rund neun Monaten macht sich in Deutschland ein unschöner Trend bemerkbar, unglaublich viele Anbieter erhöhen die Preise. Die Gründe sind mehr als offensichtlich, doch es gibt hier auch ein paar Ausnahmen. Zu denen zählt die telekom, die kann es sich jedoch auch leisten

„Unsere Preise bleiben stabil“

Die Deutsche Telekom zählt hierzulande zu den teureren Anbietern, bietet dafür jedoch eine wirklich gute Netzabdeckung – im deutschen Vergleich – und eine vernünftige Servicequalität. Doch das Image des teuren Anbieters könnte sich ändern, Aussagen von Timotheus Höttges, CEO der Telekom, lassen darauf schließen. Der Chef des größten deutschen Kommunikationsanbieters will den den Preisdruck (vorerst) nicht an die Endkunden weiterreichen:

Wir sind kein Inflationstreiber. Unsere Preise bleiben vielmehr stabil. Wir wollen Qualität mit guten Preisen verbinden“

Höttges

Dies erklärte Höttges in einem Interview mit der Augsburger Allgemeinen, welches bereits am 21. August veröffentlicht wurde. Trotzdem läuft es aktuell hervorragend, die Aktie der Telekom kratzt aktuell an der magischen Marke von 20,00 Euro. Gleichzeitig hat man ambitionierte Pläne, Höttges will die Deutsche Telekom zum wertvollsten deutschen Unternehmen machen – der Börsenwert liegt bei aktuell rund 95 Milliarden Euro. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg, Linde als wertvollstes Unternehmen mit Sitz in Deutschland hat einen Börsenwert von knapp 147 Milliarden Euro – SAP läuft außerhalb, da der Hauptsitz in Irland liegt. Noch eine kleine Randnotiz, bis 2016 will man alle Funklöcher entlang der Bahnstrecken schließen.

Höttges ist mit der Politik unzufrieden

Deutlich bemerkenswerter sind jedoch die Aussagen Höttges zur aktuellen Politik. Ungewohnt offen und ungewohnt deutlich kritisiert der CEO den Wirtschaftsstandort Deutschland. So hinke Deutschland bei der Digitalisierung mittlerweile Griechenland hinterher, auch bei der Infrastruktur und der Organisation sei Deutschland mangelhaft. Die Probleme am BER findet man an kaum an einem anderen Flughafen innerhalb Europas vor.

Wir sind selbstgerecht geworden. Wir müssen den Finger wieder in die Wunde legen und dem Anspruch gerecht werden, führend in dem zu sein, was wir tun. Dann ist Erfolg nicht zu verhindern. Innovation und Investition sind die Schlüssel.“

Höttges

Das sind heftige Worte, war die Telekom doch unter Höttges zuletzt gerade bei den Themen Diversität und Migration voll auf Linie der alten Bundesregierung und sah sich hier als Sprachrohr. Zudem spricht er sich auch deutlich für mehr Waffen für die Ukraine aus.

Was sagt Ihr dazu? Wie zufrieden seid Ihr mit der Telekom? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: