iPhone 14: Apple könnte ein reines eSIM-Modell auf den Markt bringen, wenn…..

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Es war 2018 mit dem iPhone Xs und iPhone Xr, als Apple endlich die Funktionalität der eSIM einführte. Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Steve Jobs schon das allererste iPhone damit ausstatten wollte. Darüber habe ich hier berichtet. Zurück zum iPhone 14, welches als reine eSIM-Variante auf den Markt kommen könnte. Diese Gerüchte sind indes nicht gänzlich neu.

Tage der physischen SIM sind gezählt

Machen wir uns nichts vor: Die Tage der rein physischen SIM sind gezählt. Immer mehr Kunden in Europa und Asien verzichten darauf und entscheiden sich für eine eSIM. Dessen Vorteile liegen auf der Hand, vor allem die schnelle Verfügbarkeit ist entscheidend. eSIM bestellen, SMS mit Link bekommen, draufklicken, installieren und fertig. Ein neuer Bericht des Wall Street Journals unterstützt dies nun und verweist auf interne Erhebungen der US-Carrier, dass immer mehr Kunden auf dem US-Markt ebenfalls auf eine eSIM setzen. Hinzu kommt, dass auch immer mehr Hersteller von Android-Geräten die Abschaffung des SIM-Slots überlegen. Wenn Apple also zur Überzeugung kommt, dass genügend Kunden eine eSIM akzeptieren, dann wäre solch eine Option möglich. Und man darf nicht vergessen, dass Apple gerade bei solchen Entscheidungen einen entscheidenden Einfluss auf den übrigen Mobilfunkmarkt ausübt.

iPhone 14 als reines eSIM-Modell ?

Hier kommt das kommende iPhone 14 ins Spiel: Erste Berichte nach einer reinen eSIM-Version des iPhone 14 tauchten bereits Anfang des Jahres auf, hier von mir berichtet. Hinter den Kulissen dürften solche Pläne auf jeden Fall bei Apple existieren, doch eine „Urknall“-Einführung dürfte Apple nicht anstreben. Dies sagt eine Analystin von GlobalData:

„Wir glauben nicht, dass Apple den „Urknall“-Ansatz verfolgen wird – bestehende Systeme loszuwerden und alle Benutzer auf eSIMs zu übertragen -, sondern stattdessen eine reine eSIM-Variante seines kommenden neuen Modells auf den Markt bringen wird – und das Dual-eSIM-plus-physische SIM-Steckplatzmodell für den Massenmarkt und seinen Hauptträgerkanal beibehalten wird.

Zu diesem Zweck glauben wir, dass Telekommunikationsunternehmen die Wahl haben werden, ob sie eine neue reine eSIM-iPhone-Variante neben einer Version mit physischer SIM-Karte oder unternehmensfreundlichen dualen eSIM-/physischen SIM-BVariante auf Lager haben und verkaufen möchten.“

Emma Mohr-McClune

eSIM birgt auch Risiken

Ich selbst habe auf eine eSIM umgestellt und leider hat sich der Empfang im Vergleich zu einer physischen SIM-Karte verschlechtert. Hier muss Apple also aufseiten der Antenne noch justieren. Außerdem wäre es möglich, eine eSIM deutlich einfacher zu attackieren, da ein physischer Zugriff nicht mehr benötigt wird.

Was sagt Ihr dazu? Habt Ihr eine eSIM oder eine physische SIM? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: