Google Hangouts ist Geschichte – Anwender müssen sich andere iOS-App suchen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Dienste und Apps von Google gehören auf dem iPhone zu den beliebtesten Anwendungen, das ist seit Jahren ein interessantes Phänomen. Bezüglich Hangouts ist nun aber Ende. Google hat die App mitsamt sämtlichen APIs komplett abgeschaltet.

Dieser Blog wird von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarkes VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet:

-> Surfshark mit 82% Preisnachlass und zwei Gratismonaten sichern

Kein Zugriff mehr

Google hatte bereits vor langer Zeit angekündigt, dass Hangoust abgeschaltet werden soll. Nun hat der Suchmaschinenkonzern aus Mountain View damit begonnen, den Abschaltprozess von Hangouts voranzutreiben. Nachdem das Unternehmen letzte Woche die endgültige Deaktivierung von Hangouts für den angesprochenen Nutzerkreis ankündigte, melden inzwischen mehr und mehr Anwender den Vollzug. Sie haben keinen Zugriff mehr auf das klassische Hangout. Betroffenen sind die Mobil-Apps von Hangouts für iPhone, iPad und Android-Geräte.

Anwender sollen Nachfolge-App nutzen

Fairerweise muss man hier festhalten, dass Google die Hangouts-App auf iPhone und iPad seit geraumer Zeit nicht mehr mit neuen Features ausstattet. Deshalb ist die vollständige Abschaltung von Hangout keine Überraschung. Der Suchmaschinen-Riese empfiehlt Hangouts-Nutzern den Wechsel zu Google Chats, überraschend offensiv. Wer von der Hangouts-Abschaltung betroffen ist, sieht beim Öffnen der iOS- oder Android-App eine Anzeige, die auf Google Chat als Nachfolger verweist. Anwender sollen entweder die App von Google Chats herunterladen oder den entsprechenden Gmail-Tab im Browser nutzen.

Auf Hangout kann nur noch eingeschränkt zugegriffen werden

Wer weiterhin auf Hangouts zugreifen möchte, muss dazu die dazugehörige Website aufrufen. Dies ist laut Google zunächst bis Oktober 2022 möglich. Chat-Verläufe von Hangouts werden laut Unternehmen automatisch zu Google Chat überführt. Manche Inhalte lassen sich jedoch nicht komfortabel in einem Rutsch übertragen, so Google. Der Konzern hält sich zu Details bedeckt. Man wolle im Laufe der kommenden zwei Monate eine E-Mail an betroffene User verschicken und hier höchstwahrscheinlich weitere Informationen zur Datenübertragung bereitstellen. Ob der automatische Datentransfer noch nachgereicht wird oder manuell von Nutzerseite angestoßen werden muss, bleibt also noch für mehrere Monate offen.

Was sagt Ihr dazu? Nutzt Ihr Google-Services auf dem iPhone? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: