EKG-Funktion in der Apple Watch: Apple verletzt wohl wichtiges Patent

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Mit der Apple Watch Series 4 setzte Apple aus drei Gründen ein echtes Statement: Einerseits wuchs das Display das erste Mal an, der S4 wurde in der 64-bit-Architektur gefertigt und man führte das EKG ein. Die Zulassung dafür bekam man erst einen Tag davor und ist seitdem nicht mehr als der Apple Watch wegzudenken. Ob der EKG-Sensor auch zukünftig verbaut werden kann, ist indes ungewiss

Apple verletzt Patent

Grund ist ein Rechtsstreit mit der Firma AliveCor, die ebenfalls EKGs bauen. Wie das Unternehmen mitteilte, habe man Klage gegen Apple vor der International Trade Commission eingerecht, weil man seine Patente verletzt sehe. Die ITC habe nun eine erste Entscheidung getroffen und der Argumentation AliveCor stattgegeben: Apple verletze Patente von AliveCor, welche die Erzeugung von EKG-Messungen betrifft.

„Die heutige Entscheidung ist eine starke Bestätigung für unser geistiges Eigentum und unterstreicht, dass Patente wichtig sind und selbst ein einflussreiches Unternehmen wie Apple sie nicht einfach verletzen kann, um Innovationen zu unterdrücken“

AliveCor

Apple kupferte (angeblich) vom KardiaBand ab

Stein des Anstoßes zur Klage war das KardiaBand von AliveCor. Dieses Uhrenarmband wurde 2016 auf den Markt gebracht und ermögliche es Käufern, ein EKG anzufertigen. Die Messung dauert etwa 30 Sekunden und erfolgt auf Knopfdruck. AliveCor wirft Apple vor, sich hier der Patente bedient und die Funktion in die Apple Watch Series 4 implementiert zu haben.

Warum wurde die Klage so spät eingereicht?

Die Apple Watch Series 4 kam bekanntlich 2018 auf den Markt, doch erst 2021 reichte AliveCor beschwerde bei der ITC an – also drei Jahre später. Dazu kam noch eine Wettbewerbsbeschwerde gegen Apple.liveCor behauptet darin, dass Apple dem Wettbewerb geschädigt habe, die Auswahl der Verbraucher eingeschränkt und möglicherweise die öffentliche Gesundheit geschädigt hat. Diese Vorwürfe klingen ehrlich konstruiert und sind wenig nachvollziehbar

Was passiert nun?

Die ITC hat eine Vorentscheidung getroffen und zunächst formal die Patentrechtsverletzung bestätigt, ein finales Urteil ist das jedoch nicht. Dieses wird am 26. Oktober 2022 gefällt werden. Theoretisch wäre es möglich, dass es dem iPhone-Konzern verboten wird, in den USA Apple Watches mit einer EKG-Funktion einzuführen. Und es wäre denkbar, dass Apple Lizenzgebühren zahlen muss, was auch bisher verkaufte Modelle inkludiert. Dies wäre wohl für beide Seiten ein akzeptabler Kompromiss.

Was sagt Ihr dazu? Wie zufrieden seid Ihr mit der EKG-Funktion? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: