Stage Manager soll bis zum Start von iPadOS 16 deutlich ausgebaut werden

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die spannendste Funktion von iPadOS 16 ist sicherlich der neue Stage Manager, der jedoch nur für eine kleine Anzahl an Kunden mit einem unterstützten iPad verfügbar ist. Apple koppelt diese Funktion nämlich an den M1. Das ist sicherlich ein Pro-Feature, welches dem iPad Pro 2020 de facto den Pro-Status abspricht – Wetter-App hin oder her.

Sponsored Post

Dieser Blog von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet:

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass sichern

Federighi äußert sich zum Stage Manager

Nach der WWDC22 unternimmt Craig Federighi eine kleine Pressetour, um für die neuen Features von iOS 16 und iPadOS 16 zu werden. Erst gestern äußerte sich der Vice President of Software zum neuen Sperrbildschirm in iOS 16, hier berichtet. Heute wurde ein neues Interview mit den Kollegen von TechCrunch veröffentlicht. Hierbei geht es konkret um den Stage Manager, der auch auf das iPad, allerdings mit erheblichen Einschränkungen, kommt.

Verbesserungen in Aussicht gestellt

Die Beta-Phase nutzt Apple dafür, die neuen Funktionen noch entsprechend anzupassen oder zurückzustellen. Eine Zurückstellung des Stage Manager soll es nicht geben, gleichwohl plant Apple jedoch noch eine Verbesserungen der neuen Funktion. Diese sollen mit dem nächsten bzw. übernächsten Build von iPadOS 16 ausgeliefert werden. Welche Verbesserungen genau geplant sind, lied Federighi jedoch offen. Das klingt nicht so, als würde man noch einmal schauen, ob es auch für das iPad Pro 2020 mit dem A12Z Bionic zur Verfügung gestellt wird. Ganz im Gegenteil.

Weiterer Erklärungsversuch

Zum wiederholten Male äußerte sich Federighi, warum Stage Manager auf iPad-Modelle mit einem M1 limitiert ist. Ihm zufolge musste Apple sicherstellen, dass eine ausreichend schnelle Reaktionszeit beim Verschieben der Fenster bzw. Berühren der App dafür sorgt, dass der Inhalt auf dem Bildschirm umgehend reagiert. Laut Federighi waren die M1-iPads die einzigen Modelle, die diese Erwartungen dank ihrer erhöhten Menge an RAM, schnellerem Speicher und Unterstützung für virtuellen Speicheraustausch erfüllen konnten. Konkret erklärt Apple es so:

„Nur die M1-iPads, die die hohe DRAM-Kapazität mit sehr hoher Kapazität und Hochleistungs-NAND kombiniert haben, die es unserem virtuellen Speicheraustausch ermöglichen, superschnell zu erfolgen. Jetzt, da wir Ihnen bis zu vier Apps auf einem Panel plus weitere vier geben – bis zu acht Apps, die sofort reagieren und viel Speicher haben, haben wir diese Fähigkeit auf den anderen Systemen einfach nicht.“

Craig Federighi

Federighi stellte auch fest, dass nur die M1-iPads aufgrund des Thunderbolt-Anschlusses die gesamte Bandbreite externer Anzeigefunktionen unterstützen können, Stichwort 4k-Monitore. Dabei wies Federighi daraufhin, dass es auch eine entsprechende GPU-Leistung benötige, die nur der M1 bieten kann. Auf dem Mac hingegen ist für Stage Manager kein M1 vonnöten, hier können auch Mac-Modelle mit Intel-Chip darauf zurückgreifen. Welche das sind, kannst Du hier nachvollziehen. Grund sei, dass Stage Manager für das iPad entwickelt und nur macOS 13 Ventura hinzugefügt wurde.

-> iPad Pro 2021 kaufen

Einschätzung

Swap-Memory ist auch auf dem iPad Pro von 2020 möglich und Apple hätte Stage Manager hier auf bereitstellen können. Natürlich mit Einschränkungen, die jedoch leichter zu erklären sind als die Limitierung auf den M1. So hätte Apple beispielsweise maximal zwei fenster gestatten können. Und bezüglich der GPU-Leistung bietet der A12Z Bionic ja den achten GPU-Kern, der aktiviert wurde. Alles in allem lassen diese Erklärungsversuche zumindest mich unbefriedigt zurück.

Was sagt Ihr dazu? habt Ihr ein iPad mit M1? Freut Ihr Euch schon auf den neuen Stage Manager? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: