macOS 12.4: Weiterhin Aufwach-Probleme mit dem Studio Display und Speicherlecks

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Das Thema Qualität im Bereich Software begleitet Apple nun schon seit mehreren Jahren und seit Jahren gibt es hier unerklärliche Menge an Fehlern. Das wäre an sich schon ärgerlich, doch noch gravierender ist etwas anderes – diese Fehler werden über verschiedene Versionen der Betriebssysteme mitgeschleift und damit kommen wir zu macOS 12 Monterey.

Dieser Blog von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil der exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass sichern

Volllaufender RAM unter macOS 12.4 immer noch nicht behoben

Einer der ärgerlichsten Bugs unter macOS 12 Monterey ist das Phänomen des volllaufenden Arbeitsspeichers, wie hier und hier berichtet. Das passiert immer dann, wenn man die Suchfunktion im Finder bemüht – ein recht alltäglicher Vorgang. problematisch ist hierbei, dass der vollgelaufene Arbeitsspeicher nicht durch Schließen bzw. Neustart des Finders geleert wird.  Laut dem Entwickler Howard Oakley, der den Fehler ursprünglich entdeckte, besteht der Fehler nach wie vor. Ihm zufolge kann Apple das Problem mit macOS 12 Monterey nicht mehr fixen, da die Arbeiten unter der Haube zu umfassend wären und zu viele Ressourcen benötige.

Angeschlossene Peripherie nach Aufwachen immer noch nicht korrekt angesteuert

Angeschlossene Peripherie wie USB- und Thunderbolt-Hubs haben auch unter macOS 12.4 Monterey Probleme damit, nach dem Aufwachend es Mac korrekt wieder zu funktionieren:

Auch dies ist ein Fehler, denn Apple seit dem Erscheinen von macOS 12 Monterey vor rund sieben Monaten durch alle Updates mitschleift. Als Ursache scheint sich nun Power Delivery herauszukristallisieren, was mithilfe von USB-C ermöglicht wird.

-> Apple Studio Display kaufen

Apple Studio Display ebenfalls betroffen

Betroffen ist zudem auch das Apple Studio Display. Vor allem, wenn noch ein zusätzlicher Monitor oder Hub angeschlossen ist, tut sich das neue Display von Apple sehr schwer damit, nach dem Aufwachend es Mac wieder korrekt anzuspringen. Eine konkrete Lösung scheint es nicht zu geben, also muss wohl macOS 13 Mammoth für Abhilfe schaffen.

Was sagt Ihr dazu? Habt Ihr diesen Fehler ebenfalls? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: