Luca-App: Soll zur Alternative für Apple Pay und Co umgebaut werden

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Wir schimpfen zu Recht immer wieder auf die mangelhafte Digitalisierung und sollten deshlab dankbar sein, wenn private Firmen dies vorantreiben. Wenn hierbei aber eklatante handwerkliche Fehler gemacht werden, dann ist das absolut zu kritisieren und damit kommen wir zu Luca-App. Diese war von Anfang an mit Blick auf datenschutzrechtliche Bedingungen äußerst umstritten und die Befürchtungen bewahrheiteten sich, wie Ihr hier nachlesen könnt. Nun gibt man eine bemerkenswerte Veränderung des Geschäftsmodells bekannt. Ab sofort will man sich als Alternative zu den bisherigen kontaktlosen Bezahlsystemen verstanden wissen

Sponsored Post

Dieser Blog von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass sichern

Alle Kontaktdaten gelöscht

Laut eigener Aussage haben die Betreiber der Luca-App, zu dessen prominentesten Unterstützern der Rapper Smudo von den Fanta 4 gehört, alle Nutzerdaten, die im Zusammenhang mit der Kontaktnachverfolgung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gehören, von seinen Servern gelöscht und erklärt, diese werden zukünftig nur lokal auf dem jeweiligen Smartphone hinterlegt. Das sollte eine direkte Aufforderung zum Löschen der App sein, falls nicht schon geschehen. neben dem oben verlinkten Artikel lässt sich das Desaster hier noch einmal gut chronologisch nachvollziehen.

Luca Pay angekündigt

Einw eiterer valider Kritikpunkt ist, dass die privatwirtschaftliche mit teils erheblichen Millionenbeträgen von diversen Bundesländern finanziert wurde, was man als versteckte und zinsfreie Kapitalspritze betrachten kann. Diese Vermutung drängt sich nun umso mehr auf, da man das Geschäftsmodell komplett ändert und zukünftig eine kontaktlose Bezahlfunktion anbieten will:

„Deutschland hinkt beim digitalen Bezahlen noch immer hinterher. Das wollen wir ändern. In nur drei Monaten haben wir mit luca Pay ein neues Produkt entwickelt, mit dem wir das Kundenerlebnis in der Gastronomie digitaler und effizienter machen. Mit luca Pay sparen Gäste und Service-Mitarbeiter:innen bei jedem Bezahlvorgang wertvolle Zeit. Weitere digitale Services sind in der Entwicklung und werden bald folgen. Unser Ziel ist die vollständige Digitalisierung der Customer Journey vom Reservieren über das Bestellen bis zum Bezahlen und das über Deutschland hinaus“

Betreiber der Luca-App

Mit „Luca Pay“ Konkurrent zu Angeboten wie Apple Pay und Google Pay positionieren. Beta-Tests seien bereits in ersten Restaurants in Hamburg, Berlin und Rostock angelaufen. Geschäftliche Verbindungen, die man im Laufe der Corona-Pandemie durch die Bereitstellung der Kontaktverfolgung angehäuft hat. Geplant ist der Start von Luca Pay Ende Juni, wenn die Betaphase erfolgreich abgeschlossen ist.

Was sagt Iher denn dazu? Habt Ihr die Luca-App überhaupt noch installiert? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: