Apple arbeitet laut Gurman immer noch an einer Kombination aus HomePod und Apple TV

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

So konsequent Apple bei dem iPhone, dem iPad und dem Mac auch ist, so inkonsequent agiert man im Bereich der smarten Speaker. Als der HomePod längst eingestellt war, konnte die Apple TV 4k HDR jedes Eingangssignal zur Audioausgabe an den HomePod schicken. Man könnte fast sagen, es gab immer ein falsches Timing. Böse Zungen behaupten, es gab hier nie eine klare und einheitliche Produktstrategie. Umso interessanter ist es also, dass Apple immer noch an einer Kombination aus HomePod und Apple TV zu arbeiten scheint.

Sponsored Post

Dieser Blog von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil der exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten:

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass sichern

Kombi-Gerät aus HomePod und Apple TV

Auch die Apple TV 4k HDR dümpelt nach wie vor etwas vor sich hin. Mehr CPU-Leistung und verbesserte Schnittstellen stehen einem Downgrade bei der Siri-Remote – Stichwort Gyroskop-Sensor – sowie einer abgespeckten Grafikleistung gegenüber. Dementsprechend überlegt das Unternehmen, HomePod und Apple TV miteinander zu verschmelzen, wie Gurman in seinem neuesten „Power On„-Newsletter berichtet. Obwohl es recht sicher keinen größeren HomePod mehr gibt, der als reines Musiksystem fungiert, könnte eine Art „HomePod TV“ tatsächlich Marktreife erlangen. Dieses soll angeblich ein Display sowie eine FaceTime-Kamera mitbringen und damit als multifunktionales Gerät dienen.

-> HomePod mini kaufen

Eher Richtung Soundbar

Das sind Gerüchte, die eher skeptisch anzusehen sind. Deutlich eher wäre eine Soundbar mit Dolby Atmos vorstellbar, welche die Technik der Apple TV 4k HDR direkt integriert hätte. Hier wäre es auch möglich, ein Display zur Anzeige zu integrieren, was entsprechende Gerüchte bestätigen würde.

-> Apple TV 4k HDR kaufen

Nicht vor 2023 – falls es soweit kommt

Erstmals tauchten solche Gerüchte im Frühjahr 2021 kurz nach Einstellung des originalen HomePod auf, wie hier berichtet. Da wir seitdem nichts davon hörten, dürfte eine Markteinführung für 2022 in höchstem Maße unwahrscheinlich sein. Grundsätzlich muss sich Apple fragen, ob noch Bedarf für solch ein Gerät ist. Amazon, Google und verschiedene Notebook-Hersteller wie Lenovo bieten solche Lautsprecher mit Display bereits an. Da ist es fraglich, wie sich Apple positionieren möchte, was vor allem den Preis anbelangt. Und nach wie vor hat Siri mit teils erheblichen Einschränkungen zu kämpfen. Viele Sprachbefehle, die mit Amazon Alexa oder dem Google Assistant wie selbstverständlich umgesetzt werden können, verlaufen mit Siri allzu oft nur mit einem Verweis auf eine Internetsuche ins Leere

Was sagt Ihr zu diesen Gerüchten? Braucht es einen größeren HomePod? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: