Teardown von iFixit zum neuen Mac Studio: SSD kann einschränkend getauscht werden

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Knapp eine Woche nach dem offiziellen Verkaufsstart des neuen Mac Studio wurde hitzig über die interne SSD diskutiert. Nun gibt es dank dem ausführlichen Teardown via Video von iFixit neue Erkenntnisse, welcher aber auf kompakte fünf Minuten herunter gebrochen wurde.

Die SSD: Lässt sich gegen ein gleiches Modell tauschen

Direkt nachdem das Mac Studio letzte Woche in die Läden kam, sahen wir wir einen ersten Teardown, welcher einen ersten Blick in das Innere in der Maschine zeigten. Und während klar wurde, dass Mac Studio über freie Speicherplätze verfügt, war unklar, ob Benutzer selbst upgraden könnten. Jetzt konnte iFixit bestätigen, dass der interne Speicher des Mac Studio zwar austauschbar ist, aber nicht aufrüstbar ist. Ähnlich wie beim Mac Pro verfügt der Mac Studio über zwei SSD-Anschlüsse, die relativ zugänglich sind. Leider bedeutet dies nicht, dass Benutzer ein Mac Studio in einer bestimmten Konfiguration kaufen und dann eine neue SSD mit mehr Speicherplatz hinzufügen können. Wie von iFixit getestet, erkennt Mac Studio keine anderen SSD-Kombinationen als die, mit denen er ab Werk ausgeliefert wurde. Der Reparaturdienstleister versuchte, mehrere SSDs in Mac Studio zu kombinieren, aber die Maschine erkennt keine von ihnen. Selbst wenn eine einzelne SSD mit einer anderen Kapazität als das Original verwendet wird, weigert sich Mac Studio, sie zu erkennen.

Teardown von iFixit

Es gibt nur ein Szenario, in dem sich die SSD wechseln lässt: Und zwar, wenn man die gleiche Kapazität kauft und anschließend verbaut. Dann lässt sich mithilfe eines zweiten Mac eine Wiederherstellung des Mac Studio starten. Das dürfte wohl ein kleines Zugeständnis von Apple mit Blick auf die geforderte Selbstreparatur sein. Während die Öffnung mit etwas Geschick und dem richtigen Werkzeug – Apple verwendet weiterhin proprietäre Schrauben – relativ einfach vonstatten geht, ist iFixit etwas anderes negativ aufgefallen: Der Lüfter ist nur sehr schwer zu erreichen, ein einfaches Auspusten, um diesen von Staub zu befreien, ist nur mit enormen Aufwand möglich. Im Teardown wird zudem die Größe des Lüfters angemerkt, die in Relation zur Größe des Mac Studios einfach riesig ist. Warum im Lüfter eine Antenne verbaut ist, konnte iFixit aber nicht erklären

RAM fest verlötet

iFixit warf auch einen Blick auf den M1 Max und war von der Gestaltung beeindruckt. Allerdings gibt es das kompakte Design und die Leistung zu einem hohen Preis, da der RAM fest verlötet ist. Er lässt sich somit, wie bei allen anderen Mac-Modellen mit Apple Silicon, nicht nachträglich aufrüsten

-> Mac Studio kaufen

Erster Blick auf das Apple Studio Display

Auch das Apple Studio Display wurde kurz unter die Lupe genommen. iFixit zufolge erinnert es nicht nur beim Design, sondern auch beim Öffnen an den iMac 27″. An sich nichts Besonderes, doch es geht um das Displaypanel. Apple behauptet zwar, hier auf eine Neuentwicklung zu setzen, doch die Ähnlichkeiten zum 27″ iMac 5k und dem LG UltraFine-Display sind extrem auffällig. Nicht wenige Experten gehen deshalb davon aus, dass der iPhone-Konzern hier weiterhin auf das gleiche Panel setzt. Einen detaillierten Teardown will iFixit zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen

Was sagt Ihr dazu? Ist der Mac Studio interessant für Euch? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: