Apple Studio Display: „Hey Siri“ für ältere Macs und ein erster Blick ins Innere

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Das neue Apple Studio Display ist offenkundig so viel mehr als nur ein simpler Monitor und offenbart bisher gefühlt jeden Tag neue Geheimnisse. Ob das den Preis von mindestens 1749,- rechtfertigt, kann an andere Stelle ausdiskutiert werden. Wie dem auch sei, das Display ist seit vergangenen Freitag bei den ersten Kunden in Betrieb und rüstet die Möglichkeit nach, auf vielen älteren Modellen das Sprachkommando „Hey Siri“ zu nutzen.

Bisherige Mac-Modelle mit „Hey Siri“

Was auf dem iPhone seit dem iPhone 6S aus dem Jahr 2015 schon lange möglich ist, fügte Apple dem Mac erst einige Jahre später hinzu. Die Rede ist davon, den Mac mittels „Hey Siri“ starten und bedienen zu können. Folgende Modelle sind damit kompatibel:

  • MacBook Pro (ab 2018)
  • MacBook Air (ab 2018)
  • iMac (2020)
  • iMac Pro

Apple Studio Display rüstet „Hey Siri für viele ältere Mac-Modelle nach

Apples neuestes Display ermöglicht nun die Nutzung des Sprachkommandos auch für viele ältere Mac-Modelle, wie das Unternehmen im dazugehörigen Support-Dokument bestätigt. Möglich macht dies ofenkundig der intern verbaute A13 Bionic im Apple Studio Display. Wer das Display an einem der nachfolgenden Modelle anschließt, kann hier das Sprachkommando „Hey Siri“ nutzen:

  • Mac Studio
  • 14 Zoll MacBook Pro (2021)
  • 16 Zoll MacBook Pro (ab 2019)
  • 13 Zoll MacBook Pro (ab 2016)
  • 15 Zoll MacBook Pro (ab 2016)
  • MacBook Air (ab 2018)
  • Mac mini (ab 2018)
  • Mac Pro (2019)
  • iMac (ab 2017)
  • iMac Pro

-> Apple Studio Display kaufen

Erster Teardown verfügbar

Doch das ist nicht die einzige neue Nachricht: MacRumors hat einen ersten Einblick in den inneren Aufbau des Apple Studio Displays bekommen. Die Informationen stammen von einer Dokumentation, die für Apples Techniker bestimmt ist.

Drei große Platinen sind im Studio-Display sichtbar. Die linke und obere rechte Platine sind für die Stromversorgung und die untere rechte sind die Gehäusekomponenten der Hauptplatine wie der A13 Bionic-Chip und 64 GB Flash-Speicher. Letzte Woche wurde entdeckt, dass das Studio Display mit iOS 15.4 ein vollwertiges Betriebssystem bekam. Außerdem zeigt das Bild, dass Apple auch zwei interne Lüfter, jeweils einer links und rechts, zur Kühlung verbaut hat. Die sechs Lautsprecher des Studio Display, von denen allerdings lediglich vier auf dem Foto zu erkennen sind, ähneln in ihrer Größe und Anordnung zudem dem Soundsystem des iMac 24″ mit M1. 

Was sagt Ihr dazu? Nutzt Ihr überhaupt „Hey Siri“ am Mac? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: