iPhone 14: Verbesserte Akkulaufzeit dank geändertem 5G-Modem?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Mit dem iPhone 12 setzte der iPhone-Konzern erstmals auf den neuen Mobilfunkstandard 5G, versah diesen jedoch mit einigen Einschränkungen. Die betrafen neben tatsächlich erreichbaren Downloadgeschwindigkeiten auch die Akkulaufzeit, die gerade erst mit dem iPhone 11 wirklich ein gutes Niveau erreichten. Das iPhone 13 schaffte es wieder auf ein ähnliches Niveau, doch das iPhone 14 könnte neue Maßstäbe setzen.

Dieser Blog von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass sichern

TSMC wird 5G-Modem fertigen

Grundlage für die Annahme der verbesserten Akkulaufzeit des iPhone 14 ist ein Bericht aus der Lieferkette, welchen die taiwanesische Economic Daily News veröffentlicht hat. Demzufolge hat TSMC alle Bestellungen von Apple für seine 5G-Radiofrequenzchips (RF) für die iPhone 14-Reihe erhalten – welche für das iPhone 12 und das iPhone 13 von Samsung gefertigt worden sind. Damit dürfte Samsung vor allem nur noch das LTPO-Pandel für das 14 Pro und 14 Pro Max beisteuern, nachdem die Testproduktion bereits angelaufen ist – wie hier von mir berichtet

Effizientere Fertigung soll Stromverbrauch reduzieren

TSMC soll die neuen Mobilfunkchips im 6-nm-Verfahren herstellen, wodurch der Chip kleiner und energieeffizienter wird. Das 6nm HF-Verfahren ermöglicht es dem Chip, sowohl auf Sub-6GHz- als auch auf mmWave 5G-Bändern weniger Strom zu verbrauchen und gleichzeitig ein hohes Leistungsniveau zu bieten. Es wird nicht nur erwartet, dass die große HF-Transceiver-Komponente im Inneren des iPhone effizienter wird, sondern auch Platz freigibt. Diesen wiederum könnte das Unternehmen dringend für die Kamera benötigen, die Gerüchten zufolge das größte Update seitdem iPhone 6 bekommen soll.

Verbessertes Wi-Fi für mehr Datendurchsatz

Sofern die Unterstützung für Wi-Fi 6E für das iPhone 14 kommen sollte, ist das auf jeden Fall ein Fortschritt. Die Datendurchsatzrate dürfte enorm steigen. Wi-Fi 6E bietet die Funktionen und Fähigkeiten von Wi-Fi 6, einschließlich höherer Leistung, geringerer Latenz und schnellerer Datenraten, baut im Kern aber auf Wi-Fi 6 auf. Spätestens ab 2023 dürfte Apple aber auf ein Modem aus eigener Herstellung setzen, nachdem man die Modem-Sparte von Intel aufkaufte und am Forschungsstandort München im vergangenen Jahr erst über eine Milliarde Euro investierte.

Welche Erwartungen habt Ihr an das iPhone 14? Werdet Ihr Euch das Modell kaufen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: