iPhone 14: Erhöht Apple wieder den Arbeitsspeicher?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Apple beherrscht die Kommunikation im Marketing wie kaum ein anderes Unternehmen und schafft es geschickt, die Vorzüge seiner Produkte ins rechte Licht zu rücken. Genauso geschickt umschifft der Konzern die technischen Angaben, die eine Vergleichbarkeit mit anderen Herstellern ermöglicht. Besonders beim Arbeitsspeicher hält sich das Unternehmen seit Jahren schön bedeckt. Doch Teardowns von iFixit sowie Benchmarks decken die RAM-Ausstattung regelmäßig auf. Wie groß wird der Arbeitsspeicher beim kommenden iPhone 14 werden?

Aktuell maximal 6 GB RAM

Im iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max verbaut das Unternehmen 6 GB RAM, genauso wie im Vorgängermodell. Im iPhone 13 und 13 Mini, wie auch bei den direkten Vorgängern, kommen hingegen 4 GB RAM zum Einsatz. Durch die enge Verzahnung von Hard- und Software kommen das iPhone und iOS seit Jahren mit deutlich weniger Arbeitsspeicher als Android-Flaggschiffe aus. Doch für das kommende iPhone 14 soll der Konzern den RAM weiter aufrüsten – von 33% mehr ist die Rede

Bis zu 8 GB Arbeitsspeicher sollen verbaut werden

Das iPhone 14 ist noch etwa sieben Monate entfernt und soll nicht nur in veränderten Bildschirmgrößen auf den Markt kommen. Früheren Gerüchten zufolge soll Apple das iPhone mini fallen lassen und stattdessen das iPhone 14 mit einem größeren Display ausstatten. Auch beim Arbeitsspeicher soll der iPhone-Konzern drauflegen. Ein Leaker namens yeux1122 schreibt auf der südkoreanischen Webseite Naver, die Auslieferung der entsprechenden Komponenten an Apples Auftragsfertiger sei bestätigt worden womit das iPhone 14 Pro 8 GB RAM bekommen soll. Damit soll das kommende iPhone mit dem Samsung Galaxy S22 gleichziehen.

Indikator für deutlich verbesserte Kamera?

Auch der Supply-Chain-Analyst Jeff Pu Haitong International Securities bestätigte das Gerücht über die 8 GB RAM. Gleichzeitig erwähnt er aber noch einmal die rückwärtige Kamera. Die soll eine Auflösung von bis zu 48 MP bekommen und möglicherweise 8k-Videoaufnahmen ermöglichen. Eine Erhöhung des Arbeitsspeichers ist gerade dafür eigentlich zwingend notwendig. Zudem soll nur das iPhone 14 Pro die verbesserte Kamera bekommen, wie hier berichtet. Das widerum rundet die Aussage ab, dass die 8 GB RAM ebenfalls nur dem Pro-Modell vorbehalten sein werden.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: