Apple überarbeitet nach Beschwerde Arbeitsbedingungen in seinen Apple Stores

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

2021 gab es so viele Leaks wie noch nie, was das Arbeiten und die Arbeitskultur bei Apple angeht. Diese für den Konzern eher unerfreulichen Meldungen versucht man, auf unterschiedlichen Wegen zu begegnen. Erst vor wenigen tagen kam heraus, dass man seinen Mitarbeitern Geheimhaltungserklärungen verpasst. Darüber habe ich hier berichtet. Man ist aber auch augenscheinlich bereit, wirklich etwas zu verändern.

Arbeitsbedingungen im Apple Store werden entscheidend verbessert

Die Berichte über nicht optimale Arbeitsbedingungen betreffen auch den Apple Store, es sei nur an die Taschenkontrolle erinnert. Die dauerte teilweise bis zu 45 Minuten und wurde nicht vergütet. Nun wurde via Bloomberg bekannt, dass Apple für seine eigenen Stores eine ganze Palette an Vorteilen zukommen lässt. Dazu zählen:

  • Verdoppelung der bezahlten Krankheitstage sowohl für Vollzeit- als auch für Teilzeitbeschäftigte. Die Tage können für den Urlaub im Bereich der psychischen Gesundheit und die Mitnahme von Familienmitgliedern zum Arzt genutzt werden. Diese Änderung wird für Vollzeitbeschäftigten 12 bezahlte Krankheitstage statt sechs ergeben
  • Die Arbeitnehmer erhalten mehr jährliche Urlaubstage, beginnend mit drei Jahren Beschäftigung statt fünf Jahren.
  • Teilzeitbeschäftigte erhalten jetzt zum ersten Mal bis zu sechs bezahlte Urlaubstage. Eine weitere Premiere: Sie erhalten bezahlten Elternurlaub. Diese Leistung wird bis zu sechs Wochen abdecken und die Möglichkeit beinhalten, die Arbeitszeit für die ersten vier Wochen schrittweise zu erhöhen.
  • Teilzeitbeschäftigte erhalten auch Zugang zu ermäßigter Notfall-Backup-Pflege für Kinder oder ältere Familienmitglieder.

Ab 01. April 2022

Die neuen Regelungen laut einem Sprecher des Unternehmens noch für die finale Ausgestaltung entwickelt und sollen frühestens zum 01. April 2022 in Kraft treten. Diese neuen Regelungen gelten aber vorerst nur in den USA, eine Ausweitung auf andere Länder ist aktuell nicht vorgesehen. Dazu muss man aber wissen, dass der amerikanische Arbeitsmarkt sich fundamental vom deutschen Arbeitsmarkt unterscheidet. Was für uns aufgrund der Sozialkassen selbstverständlich ist, existiert in den USA nicht – schlicht, weil sie kein vergleichbares Sozialsystem haben. Das bedeutet wiederum auch, dass diese genannten Leistungen zu 100% vom Unternehmen erbracht werden. Auch so etwas Simples wie Urlaub existiert dort nicht, allerdings haben die Amerikaner alleine über 12 Bankdays, an denen nicht gearbeitet wird.

Apple gerät unter Druck

Das über all die Jahre sorgfältig aufgebaute Image als Arbeitgeber der Glückseligkeit hat in den letzten 24 Monaten durchaus stark an Glaubwürdigkeit eingebüßt und erschwert es dem Konzern, frische Arbeitskräfte von den Unis zu rekrutieren. Hinzu kommt eine grundlegende Veränderung des Arbeitsmarktes, indem Arbeitskräfte deutlich schneller für einen Arbeitsplatzwechsel bereit sind und sich eben nicht mehr lange binden. Aus diesen gründen verlor der iPhone-Konzern bereits wichtige Mitarbeiter aus seiner Chip-Sparte, wie hier berichtet.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: