Face ID im MacBook existiert nicht – sagt Mark Gurman

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Auf dem Mac setzt Apple auf Touch ID, wobei man die stationäre Version erst mit dem iMac 24″ auf den Fingerprint-Sensor umrüstete. Für dieses Modell dachte Apple auch über die Implementierung von Face ID nach, wie hier berichtet. Bekanntlich entschied sich der Konzern aber dagegen. Doch wie sieht es mit dem MacBook aus?

Face ID kommt nicht auf absehbare Zeit im MacBook

Technisch wäre eine Implementierung von Face ID im iMac 24″ durchaus machbar gewesen. Die Gehäusetiefe mit 11 mm ist dabei ausreichend, um die notwendigen Komponenten von Face ID aufzunehmen. Doch wie sieht es beim MacBook aus? Im Q&A seines „Power On“-Newsletter geht Gurman darauf noch einmal ein und hat eine enttäuschende Antwort parat. laut ihm wird Face ID auf absehbare Zeit nicht im MacBook verbaut werden. Grund ist der dünne Displaydeckel, der es nach aktuellem Stand der Technik unmöglich macht, die notwendigen Komponenten für Face ID unterzubringen. Wortwörtlich heißt es wie folgt:

„Face ID war in den Karten des ursprünglichen M1-iMac. Natürlich ist der iMac der dickste Mac mit integriertem Display, da Apples Laptops ziemlich dünne Bildschirme haben. Zu diesem Zeitpunkt gibt es die Technologie zum Einbetten von Face ID in die dünnen MacBook-Displays nicht. Wenn Face ID also auf den Mac kommt, denke ich, dass es zuerst auf einem iMac oder einem externen Monitor soweit sein wird. Apple hat definitiv daran gearbeitet, aber die Zeit wird zeigen, ob sie es starten.“

Gurman

Es würde auch eine einfache3 Lösung geben. Dem Deckel des MacBook einfach eine hässliche Wölbung verpassen, um anschließend die Bauteile von Face ID einzubauen. Nur das wird der Konzern auf gar keinen Fall machen.

Vorteile von Face ID im Mac

Der Einsatz von Face ID würde im Mac noch deutlich praktischer sein, als im iPhone. Zum Beispiel wäre es ziemlich einfach, einen Mac aus dem Ruhezustand mit Face ID zu entsperren, in dem man einfach auf das Display schaut. Um versehentliche oder unautorisierte Zahlung zu verhindern, könnte ein zusätzlicher Tastendruck, vielleicht Touch ID, notwendige Sicherheit geben.

Wäre Face ID im Mac wichtig für Euch? oder reicht Euch Touch ID aus? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: