Volllaufender Arbeitsspeicher unter macOS 12.2 immer noch nicht behoben

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Im Gegensatz zu macOS Big Sur empfinde ich macOS 12 als deutlich gelungeneres Update, wenngleich hier noch nicht alles perfekt ist. SO muss man auf Universal Control beispielsweise immer noch warten. Doch macOS 12 Monterey hat einen ziemlich nervigen Bug, der sich erst mit dem Update auf macOS 12.0.1 bemerkbar machte – es geht um das Volllaufen des Arbeitsspeichers.

Speicherleck bremst den Mac aus

Das Problem ist trivial aber dennoch sehr lästig. Ein Leck im RAM-Management sorgt dafür, dass der Arbeitsspeicher regelrecht zugemüllt wird. Da macOS ein RAM-intensiv ist, führt das irgendwann dazu, dass der Mac unbrauchbar wird und sich nicht mehr benutzen lässt. Teilweise stürzt der Mac sogar ab. Ein Neustart behebt das Problem temporär. Dramatisch ist dabei nur, dass dieses Problem selbst bei der Suche über den Finder auftritt. Mit jedem getippten Buchstaben wird die Auslastung des Arbeitsspeichers kontinuierlich gesteigert – macOS 12 gibt den belegten Arbeitsspeicher aber nicht wieder frei. Selbst dann nicht, wenn der Finder geschlossen bzw. neugestartet wurde

Unter macOS 12.2 immer noch nicht behoben

Das Problem trat erstmals mit macOS 12.0.1 auf, seitdem versucht der iPhone-Konzern eine Lösung dafür zu finden. Das Update auf macOS 12.2 brachte auf jeden Fall keine Lösung, so viel steht fest. Denn Oakley nahm das Update in einem weiteren Beitrag direkt unter die Lupe.

-> MacBook Air mit M1 kaufen

Unbefriedigender Workaround

Apple dürfte mit macOS 12.3 einen weiteren Versuch unternehmen, das Problem zu lösen. Bis Apple das Update veröffentlicht, dürfte es aber noch eine ganze Weile dauern. In der Zwischenzeit lässt sich das Problem mit ein paar Tricks etwas umgehen. Anstatt den Finder zu benutzen, ruft direkt die Spotlight-Funktion auf. Die ist mit dem Lupensymbol gekennzeichnet. Anstatt den Suchbegriff Buchstabe für Buchstabe einzutippen, solltet ihr diesen via Copy & Paste eintragen. Auch ein regelmäßiger Neustart des Finders schafft Abhilfe. Dies erreicht Ihr über die Funktion „Programme sofort beenden“. Das Tastenkürzel dafür ist Command-Option-Esc.

Seid Ihr davon auch betroffen? Was war Euer Lösungsansatz? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: