iPad Pro 2022 soll sich bis zum Herbst 2022 verzögern und Teil eines wilden Produktfeuerwerks werden

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Das Jahr ist noch jung, dennoch sind die Erwartungen an Apple und seine Produkte enorm. Und laut Gurman sowie einem bekannten Leaker haben wir auch allen Grund zur Vorfreude. Denn gerade der Herbst soll richtig wild werden.

iPad Pro 2022: Kommt M2 aber verspätet sich

Die beiden letzten Modelle des iPad Pro wurden jeweils im Frühjahr vorgestellt, dies wird dieses Jahr wohl nicht zu halten sein. Laut dem Leaker DylandDKT kommt das neue iPad Pro erst im Herbst 2022 auf den Markt, soll dafür aber entscheidende Verbesserungen bereitstellen. So soll Apple den M2 verbauen und ganz wichtig, auch das kleinere Modell mit 11″ soll ein miniLED-Display bekommen.

Drahtloses Laden mit MagSafe ist zwar noch möglich, steht aber aufgrund verschiedener Schwierigkeiten auf der Kippe. Dazu könnt Ihr hier genauer nachlesen.

Breiteste Produktpalette in der Geschichte des Unternehmens soll im Herbst kommen

Das iPad Pro mit M2 soll dabei nur ein Teil einer Produktoffensive sein, die in der Quantität das größte Hardwareupdate in der Geschichte des Konzerns werden, so Gurman in seinem neuen „Power On“-Newsletter. Neben dem iPhone 14 in insgesamt vier Ausführungen soll es ein Low-End-MacBook Pro geben, wie hier berichtet. Dazu soll es einen iMac Pro geben, welcher den aktuellen 27″ iMac ablöst, einen neuen Mac Pro und die AirPods Pro 2. Zusätzlich werden drei neue Versionen der Apple Watch, ein neues Einstiegs-iPad und, wie oben bereits skizziert, die beiden neuen Modelle des iPad Pro 2022 erwartet.

Mehrere Events wahrscheinlich

Sollte es tatsächlich so kommen, dürfte der Konzern im Herbst mehrere Events abhalten. Die neuen Modelle des iPhone 14 sowie die Apple Watch werden definitiv auf einer Keynote im September vorgestellt. Die neuen Modelle des Mac und die AirPods Pro 2 könnten dann rund vier Wochen später ein eigenes Event bekommen. Ähnlich ging der Konzern bereits 2020 vor – damals stellte Apple im November das MacBook Air 2020 und MacBook Pro 13,3 2020 mit M1 vor.

Dann wäre da noch das Mixed-Reality-Headset

Als wäre das noch nicht genug, schwebt über allem das Mixed-Reality-Headset. Angeblich soll Apple einen ersten Ausblick auf der diesjährigen WWDC22 geben. Doch die Leistung, angeblich soll der iPhone-Konzern eine vergleichbare Rechenleistung wie der M1 verbauen. Daraus ergeben sich aber unerwartete Probleme mit zu starker Hitzeentwicklung, die das Projekt deutlich ausbremsen und den Zeitplan erheblich ins Wanken bringen.

Was haltet Ihr davon? Bei welchen Produkten werdet Ihr zuschlagen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: