Periskop-Linse soll erst mit dem iPhone 15 kommen und einen fünffachen optischen Zoom bieten

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Apple selbst kann immer noch nicht konstant die Nachfrage nach dem iPhone 13 Pro Max befriedigen und es zeigt sich bereits das iPhone 14. Der Konzern soll hier das größte Kameraupgrade seit dem iPhone 6s vornehmen, hier von mir berichtet. Doch der Blick geht so langsam auf das iPhone 15 im Jahr 2023.

Periscop-Linse kommt erst im iPhone 15

Apple selbst hat sich nie auf ein technisches Wettbieten im Bezug auf die Kamera eingelassen und sich eher auf das Zusammenspiel zwsichen Hard- unjd Software konzentriert. Das ging leide Zeit gut, doch einen optischen Zoom kann man nicht durch Software herbeitricksen. Hier ist der Konzern zuletzt deutlich zurückgefallen, obwohl man mit dem optischen Zoom im iPhone 7 Plus damals weit voirne dabei war. Doch der Wettbewerb hat massiv aufgeholt und setzt aufgrund der begrenzten Dicke von Smartphones auf sogenannte Periscop-Linsen. Apple zieht das nun ebenfalls als ernste Option in Betracht und konnte sich entsprechende Patente sichern. Doch für dieses Jahr ist es noch zu früh und eine entsprechende Periskop-Linse dürfte erst im iPhone 15 erscheinen.

Apple befindet sich in Verhandlungen

Für die entsprechenden Bauteile hat Apple laut dem Analysten Jeff Pu via 9to5mac bereits die notwendigen Verhandlungen aufgenommen. Die notwenidgen Linsen sollen dabei von Lante Optics geliefert werden. Der Zulieferer habe deshalb bereits eine Testproduktion an Apple ausgeliefert, damit der Komnzern bis Mai 2022 eine finale Entscheidung treffen könne. Pu geht davon aus, dass die Periskop-Linse nur im iPhone 15 Pro und 15 Pro Max verbaut wird. Der iPhone-hersteller slebst geht davon aus, dass dies die Nachfrage nach den beiden betreffenden Modellen enorm anheizen wird. Sollte der Deal zwischen Apple und Lante Optics tatsächlich abgeschlossen werden, dürfte dieser höchstwahrscheinlich mehr als 100 Mio. Komponenten beinhalten.

Was ist eine Periskop-Linse?

Wie bereits angedeutet, istd er Platz in einem iPhone sehr begrenzt. Das gilt vor allem für die Kamera und den optischen Zoom. Üblicherweise muss das Teleobjektiv eine gewisse Tiefe haben, um mehrere Linsen aufnehmen zu können. Dies ist aber nicht mit der Gehäusetiefe von einem iPhone vereinbar. Bei einem Periskop-Objektiv kommt ein Prisma zum Einsatz, der das Licht an die kameralinsen reflektiert, die dadurch in einem 90°-Winkel verbaut werden können.  Dadurch kann die Länge des Objektivs viel länger sein als die eines Teleobjektivs, was zu einem viel besseren optischen Zoom führt. Sowohl Huawei als auch Samsung verbauen bereits seit Längerem mit großem Erfolg solche Linsen.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00
$5.00
$15.00
$100.00

Oder gib einen individuellen Betrag ein

$

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: