Prime Video für Mac: Neues Update, alte Probleme

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Was auf dem iPhone und iPad seit Jahren selbstverständlich ist. ist auf dem Mac erst seit November 2021 berfügbar: Die Rede ist von einer nativen App für Prime Video. Die widerum ist arg lieblos gestaltet und entspricht lediglich einer angepassten Version der iPad-App. Nun gibt es ein Update.

Sponsored Post

Dieser Blog von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass sichern

Prime Video in Version 2.0

Über das Erscheinen der App habe ich hier berichtet, genauso über dessen Unzulänglichkeiten. Wre nun hoffte, mit dem Update auf Version 2.0 nimmt sich Amazon dessen an, dürfte bitterlich enttäuscht sein. Auch nach dem Update fehlen weiterhin absolute Basisfunktionen. Dazu zählt die Änderung der Darstellungsgröße und damit auch eine Nutzung im Vollbild-Modus – was für die Navigation gilt. Während der Videowiedergabe ist ein Fullscreenmodus jedoch möglich. Die für die Einschränkungen bekannten Ursprünge entlarvt die im Mac App Store als Version 2.0 geführte App, wenn man sich das Infofenster „Über Prime Video“ anzeigen lässt. Hier ist dann von Version 9.3 die Rede, das ist die aktuelle Versionsnummer der Prime-Video-App für iPhone und iPad

Clicker für YouTube

An dieser Stelle möchte ich noch einmal meine Alternatibe namens Clicker for YouTube empfehlen. Auch die App ist nicht perfekt, jedoch ist auch während der Navigation ein Vollbildmodus möglich. Die App wird vom Entwickler dkb labs bereitgestellt und bietet zudem einige nette Zusatzfunktionen. Dazu zählen unter anderem:

  • Sleep Timer
  • Built-in ad blocker
  • PiP für echtes Multitasking
  • Touch Bar Controls
  • Kann direkt im Dock abgelegt werden

Die App kostet umgerechnet inklusive Steuern 8,51€ , was angesichts der Funktionen ein fairer Preis. Was noch wichtig ist, die App wurde in Swift programmiert. Damit dürfte auch der Energiehunger überschaubar sein.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: