OLED-Panels im iPad wieder etwas wahrscheinlicher: LG weitet Produktionskapazitäten aus

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Der Umstieg auf OLED brachte auf dem iPhone eine spürbare Verbesserung der Farbdarstellung mit, wovon die gesamte Bildqualität profitierte. Vor allem die Farbbrillianz ist entscheidend. Legt man ein iPhone mkt einem OLED-Bildschirm neben ein iPad mikt LCD-Bildschirm, wird das bei gleichen Inhalt sichtbar. Wer das auf dem Tablet angleichen will, muss sich das aktuelle iPad Pro 12,9″ mit miniLED-Display kaufen. Diese Technologie ist aber nach wie vor sehr teuer. Deshalb gab es zwischenzeitlich eingestellte Überlegungen mit OLED-Panels, die aktuell wieder aufleben.

Sponsored Post

Dieser Blog von Surfshark gesponsert. Surfshark ist ein leistungsstarker VPN, der sich auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen lässt und dabei einige Komfortfunktionen anbietet. Als Teil des exklusiven Partnerschaft kann ich Euch folgenden Deal anbieten: 

-> Surfshark mit 81% Preisnachlass sichern

LG erweitert sein Werk in Südkorea

Das miniLED-Display im großen iPad Pro 12,9″ 2021 weiß von der Bildqualität trotz Blooming durchaus zu gefallen. Die Technologie ist aber immer noch sehr teuer, weshalb der Einstiegspreis auch um 100€ erhöht wurde. Für die günstigeren Baureihen wie das iPad Air 5 kommt das nicht Frage. Dennoch möchte man die Farbdarstellung verbessern und hier bietet sich OLED als Brückentechnologie an. Die Aussichten sind nun wieder etwas besser, wie die Korean IT berichtet. Demzufolge wird LG sein kleineres und mittleres OLED-Werk in Paju deutlich erweitern. Der südkoreanische Konzern plant nach dem Umbau, hier die OLED-Panels der sechsten generation zu fertigen, die unter anderem von Apple bezogen werden sollen. Dafür soll die Gesamtausbeute der Fertigung 700.000 Stück betragen.

Apple verhandelt auch mit Samsung

LG tritt dabei in direkten Wettbewerb mit Samsung. Erst letzte Woche wurde via The Elec bekannt, dass Apple sich wieder in Verhandlungen mit Samsung für die entsprechende Abnahme von OLED-Displays für das iPad befindet. 2021 produzierte Samsung Displays bereits ein Panels als testballon, doch Apples Vorstellungen hinsichtlich Qualität und Technik ließen sich nicht mit einer gewinnbringenden Produktion für Samsung in Einklang bringen. Nun arbeite man erneut zusammen, Samsung Displays hat an Apple aber klare Bedingungen gestellt. SO muss der iPhone-Konzern eine gewisse Menge abnehmen, damit ein OLED-Panel im iPad in 2024 realistisch wird.

Was sagt Ihr dazu? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: