Review zur Bose Soundbar 900 – endlich mit Dolby Atmos (+)

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Als eine der letzten großen Hersteller im Audio-Bereich ist Bose mit der Soundbar 900 auf den Dolby Atmos-Zug aufgesprungen, was von vielen Kunden, inklusive mir, sehnsüchtig erwartet worden ist. Dementsprechend durfte die verdiente SoundTouch 300, der Urahn sozusagen, in die wohlverdiente Rente gehen. Wie sich die neue Bose Soundbar 900 nun seit Anfang Januar schlägt, erfahrt Ihr in diesem Review.

Warum eine Soundbar?

Ich schaue wahnsinnig gerne Filme und Serien, die über meine Apple TV 4k HRD an meinen 55″ LG OLED B18 im Wohnzimmer gestreamt werden. Dieses hat eine Fläche von knapp 23 Quadratmeter und grundsätzlich wäre auch Platz für ein klassisches Set-up mit AV-Receiver und entsprechenden Boxen. Doch ich mag es minimalistisch und unauffällig und einen AV-Receiver bekomme ich bei meiner Frau nicht durch. Zusätzlich kommt noch die Preisfrage hinzu. Klar, für knapp 1000€ bekommt man, wenn man vorwiegend gebraucht schaut, schon etwas Solides. Doch dann muss man ständig fummeln und einstellen und das ist nichts für mich. Will man wirklich Spaß haben, landet man eher in einer Preisklasse von rund 2000 € bis 3500 €. Klar, im Gesamtpaket kostet die Soundbar mit zusätzlichem Subwoofer und den Surround Speaker 700 ziemlich 2447,00 € UVP. Der Start mit Dolby Atmos liegt für die Bose Smart Soundbar 900 bei 999,00 € und darum geht es.

Dieses Review ist nur für Abonnenten zugänglich

Wie Du möchte auch ich für meine Arbeit bezahlt werden, deshalb ist dieses Review nur für Abonnenten zugänglich. Für nur 5,00€ im Monat bekommst Du ab sofort exklusiven Zugriff auf all meine Reviews, Tutorials sowie ausgewählte Deals. Melde Dich noch heute an und unterstütze meinen Blog und meine Arbeit. 

P.S. Du kannst Dich natürlich auch jederzeit wieder abmelden, alle News auf meinem Blog sind weiterhin für Dich erhältlich

Fazit

Mit der SoundTouch 300, dem Urahn der Bose Smart Soundbar 900, hat Bose tatsächlich die Grenzen verschoben und ich wünschte, ich könnte das auch über die Soundbar 900 sagen. Doch der Hersteller aus Framingham hat hier ein sehr ambivalentes Produkt abgeliefert. Klang und Verarbeitung sind auf allerhöchstem Niveau, doch die völlig missratene Bedienung über Amazon Alexa, die verkrüppelte Fernbedienung trüben den Gesamteindruck enorm. Wer auf einen Zuspieler wie die Apple TV4k setzt, kann hier bedenkenlos zugreifen. Alle anderen Kunden sollten sich eine Alternative zumindest ansehen.

-> Smart Soundbar 900 von Bose in Weiß kaufen

-> Smart Soundbar 900 von Bose in Schwarz kaufen

-> Bose Bass Module 700 kaufen

Welche Soundbar habt Ihr im Einsatz? Und warum habt Ihr Euch für das Modell entschieden? Oder nutzt Ihr lieber ein klassisches Set-up? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: