iPhone 14: Kombiniertes Punch-Hole-Design soll Kerbe ablösen + größtes Kameraupdate seit dem iPhone 6s

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Da ich sehr zufrieden mit dem iPhone 12 Pro Max bin, ich habe lediglich den Akku gerade austauschen lassen, habe ich beim iPhone 13 Pro Max deshalb ausgesetzt. Doch dieses Jahr werde ich wohl wieder zum iPhone 14 Pro Max greifen, denn die Gerüchte machen auf jeden Fall Lust auf mehr. Neben der abgeschafften Notch soll vor allem die Kamera ein massives Upgrade erfahren.

Die Punch-Hole-Kamera soll zwei Aussparungen aufweisen

Die charakteristische Notch präsentierte Appel kit dem iPhone erstmals im Jahr 2017 und verbaute diese bis letztes Jahr in unveränderter Form, Erst mit dem iPhone 13 veränderte der iPhone-Konzern minimal die Abmessungen. Das soll sich dieses Jahr ändern, jedoch in anderer Art und Weise. Der Analyst Ross Young von Display Supply Chain Consultants äußert sich nun zum Punch-Hole-Design und erklärt, dass Apple zwei Löcher in das Display einsetzen will:

Wie man hier erkennen kann, ist neben dem klassischen Punch-Hole-Design in runder Form auch eine Art pillenförmige Aussparung vorgesehen. Kein anderer hersteller verwendet dieses Design aktuell, was es für Apple also zu einer einzigartigen Lösung machen würde – ganz im Sinne des iPhone-Konzerns. Doch neben dem Design gibt es auch praktische Gründen für das Design. Der Konzern will sicherlich weiterhin Face ID verwenden und muss alle Komponenten davon unterbringen. Dazu zählen diese Bauteile:

  • Infrarotkamera
  • Hochwasserstrahler
  • Näherungssensor
  • Umgebungslichtsensor
  • Mikrofon
  • Frontkamera
  • Punktprojektor

Diese Art des Designs bietet Apple mehr Platz, um alle Komponenten von Face ID unterzubringen. Sollte das so passieren, dürfte es spannend zu sein, welche Designvorschriften der Konzern für das UI im Bezug auf Apps machen wird.

iPhone 14 soll größtes Kameraupgrade seit dem iPhone 6S ausrollen

Persönlich stört mich die Notch nicht wirklich, viel wichtiger ist die Kamera. Und hier soll der Konzern das größte Upgrade seit dem Wechsel vom iPhone 6 auf das iphone 6S planen. Seinerzeit stieg die Auflösung von 8 MP auf 12 MP. Im iPhone 14 Pro soll diue Auflösung auf 48 MP vervierfachte werden, die ein neuer Bericht von TrendForce aufzeigt. Im Bericht ist die Sprache davon, dass der zweitgrößte Lieferanstieg von Kameramodulen mit einer Auflösung zwischen 48 und 69 MP erwartet wird. Gleichzeitig sollen die Auslieferungen für 12 MP-Module deutlich zurückgehen.

Apple ist bei rund 70 Mio. verkauften Einheiten des iPhone 13 im letzten Quartal 2021 einer der größten Abnehmer der 12 MP-Module. Ein gesteigerte Abnahme der 48 MP-Module ist also ein weiteres Indiz darauf, dass Apple die Kamera im iPhone 14 Pro deutlich überarbeiten wird. Kuo sagte dies bereits 2021 voraus und diesere Bericht deutet ebenfalls daraufhin.

Was sagt Ihr dazu? Ist die Kamera oder das Punch-Hole-Design wichtiger für Euch? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: