Laut Kuo sollen die AirPods Pro 2 Apple Lossless unterstützen und mit neuem Design kommen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Der erste Arbeitstag in 2022 steht an, nachdem die Feiertage 2021 ja sehr arbeitnehmerfreundlich ausgefallen sind. Und dieses Jahr stehen einige Highlights bei Apple an, das Apple Car, Apple Glasses usw. Und wir erwarten die neuen AirPods Pro 2, die zudem mit Blick auf Apple Music eine Schwachstelle beheben sollen.

AirPods Pro 2 mit großen Veränderungen

Die AirPods Pro stellte Apple im Oktober 2019 vor und diese sind somit seit mehr als zwei Jahren unverändert auf dem Markt, lediglich das Case erhielt Ende 2020 mit der Einführung von MagSafe eine kleine Überarbeitung. 2022 soll aber alles anders werden, wie der bestens vernetzte Analyst Kuo in seiner neuesten Investorennotiz verrät. Laut ihm sollen die neuen AirPods Pro 2 ein neues Design bekommen, welches an die Beats Fit Pro 2021 angelehnt ist. Zusätzlich soll das Ladecase besser in die „Wo ist?“-App integriert werden. Dies will der Konzern dadurch erreichen, dass dieses einen Ton abspielen kann, wenn man dieses in der App sucht.

-> AirPods Pro kaufen

Unterstützung von Apple Lossless soll kommen

Außerdem sollen die neuen AirPods Pro 2 Apple Lossless unterstützen, was eine große Schwachstelle von Apple Music beheben würde. Derzeit ist Apple Lossless nur mit dem HomePod möglich oder man setzt einen externen DAC ein – für den wiederum alle aktuellen Kopfhörer von Apple nicht kompatibel sind. Was sich zunächst nach einer banalen Sache anhört, bedarf unter der Haube einer größeren Überarbeitung. Denn dafür müsste der iPhone-Konzern an einem neuen Bluetooth-Standard arbeiten, wenn man den Aussagen von Gary Geaves, VP of Acoustics, Glauben schenken mag. In einem Interview ließ er durch die Blume verlauten, dass aktuelle Bluetooth-Standards nicht gut genug für Lossless seien.

AirPods Pro 2 sollen für ein Umsatzplus von 25% sorgen

Last but not least geht Kuo noch auf eine Umsatzprognose ein. Die Verbesserungen der Hardware, hier ist nach wie vor ein Sensor zum Überwachen der Körpertemperatur im Spiel für verbesserte Gesundheitsfunktionen, sowie die voraussichtliche Unterstützung von Apple Lossless sollen den Umsatz der gesamten AirPods-Sparte auf ca. 90 Millionen Einheiten anheben. Dies entspräche einem Umsatzplus von 25% gegenüber dem Vorjahr. Überhaupt konnte Apple alleine im vierten Quartal mit rund 27 Mio. verkauften Einheiten etwas an Dynamik zurückgewinnen. Noch ein Wort zum Marktstart: Kuo geht davon aus, dass die AirPods Pro 2 allerdings erst im vierten Quartal 2022 auf den Markt kommen sollen

Was sagt Ihr dazu? Ist die Unterstützung von Apple Lossless längst überfällig? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: