Mein App-Tipp der Woche – „beanconqueror“ für die Espresso-Liebhaber unter Euch

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Wer mir folgt, vor allem auf Instagram, weiß, dass ich einen guten Espresso sehr zu schätzen weiß. Allerdings greife ich hier auf das System von Nespresso zurück. Darüber kann man vortrefflich streiten, ich schätze die konstant gleichbleibende Qualität, die verschiedenen Geschmacksrichtungen sowie die Schnelligkeit. Puristen rümpfen hier natürlich zurecht die Nase. Wer sich mit der Materie so richtig auseinander setzen mag, sollte sich meinen App-Tipp der Woche anschauen

Für die Espresso-Geeks empfehle ich Beanconquerer

Wer sich wirklich für Espresso begeistert und sich mit Brühzeiten, Wassermenge, Mahlgrad und den Bohnen auseinander setzen will, sollte sich die App Beanconquerer anschauen. Diese App ist in erster Linie als Logbuch zu verstehen und richtet sich an die Anwender, die zuhause auf eine (hochwertige) Siebträgermaschine setzen. Die App ist dabei nicht viel mehr als ein genau auf die Bedürfnisse des Espresso-Zubereiters optimiertes Logbuch, in das sich alle variable Parameter eintragen lassen an denen bei der Zubereitung neuer Kaffeebezüge geschraubt werden kann. Ganz neu ist zudem die Möglichkeit, bluetooth-fähige Waagen in der App zu koppeln. So lässt sich das Pulver bis auf das Gramm genau abwiegen und notieren

Dokumentation, um auch neue Bohnen zuzubereiten

Aufgrund der Dokumentation kann so, bei beständiger Datenpflege, auch jederzeit mal neue Bohnen ausprobieren, ohne Angst haben zu müssen, das Bewährte zu verlieren. Kaum hat man eine neue Röstung aufgemacht, führen Mahlgrad-Einstellungen, Tamper-Festigkeit und Durchlaufzeit, die über Wochen hinweg optimale Espresso-Ergebnisse geliefert haben, plötzlich zu dunkler Plörre, die selbst im Milchkaffee nicht mehr richtig schmecken will. Denn jede Bohne will eben anders behandelt werden. Gefallen einem die neuen Bohnen nicht, kauft man sich das Bewährte und kann mithilfe der Notizen in der App jederzeit wieder zu den vorherigen Einstellungen zurückkehren.

-> Beanconquerer

Die App ist übrigens kostenfrei, also lasst dem Entwickler etwas Liebe in Form einer Spende da. Darüber freut er sich und es ist eine Honorierung seiner Arbeit. Eine Empfehlung für Kaffee habe ich natürlich auch:

-> Kaffeefabrik

-> Kaffeezeremonie

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: