Outbank nach Verkauf mit dem ersten großen Update

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Um meine verschiedenen Konten zu verwalten, setze ich bisher auf Outbank und war eigentlich immer zufrieden. Doch der Verkauf an einen Finanzdienstleister mitsamt der Ankündigung, demnächst eine Abogebühr zu erheben, schockierte nicht nur mich. Doch bevor es so weit ist, gibt es erst einmal das nächste größere Funktionsupdate.

Outbank in Version 2.40.1

Wie bereits erwähnt, verlässt Outbank die Aboalarm GmbH und wechselt zu einem Finanzdienstleister. Dieser möchte sich kurzfristig wieder auf das Kerngeschäft konzentrieren und kündigte vorsorglich schon einmal die Einführung eines Abos an, hier von mir berichtet. Zudem noch einmal die Nachricht, wenn man die App das erste Mal nach dieser Ankündigung öffnet:

Doch an dieser Stelle soll es um das erste Funktionsupdate nach der Übernahme gehen. Als größte Neuerung können nun auch die Zahlungen des Finanzdienstleisters Klarna in Outbank eingebunden werden. Anbei einmal die release-notes aus dem App Store:

  • WICHTIGER HINWEIS: Seit dem 08.11.2021 gehört Outbank zur Outbank GmbH, einem Tochterunternehmen der FP Finanzpartner AG. Durch den Umzug im App Store zur Outbank GmbH mussten wir den App Identifier ändern. Dadurch ändern sich auch die Schlüsselbund-Einträge. Aus diesem Grund muss nach dem Update Face ID/Touch ID erneut aktiviert werden.

Neu:

  • Support für Klarna: Ab jetzt kannst du auch deine Klarna Zahlungen in Outbank verfolgen.

Verbesserungen und Fixes:

  • Wir haben einige Darstellungsprobleme in der Kontenliste behoben: Die Anzahl der ungelesenen Umsätze in den Kontogruppen und die Depotentwicklung auf den Kontozellen werden wieder normal aktualisiert. Wenn ein Konto versteckt wird, verschwindet dieses nun auch aus der Kontogruppe.
  • Das Datum der letzten Abfrage wird jetzt auch in der Umsatzliste wieder korrekt aktualisiert.
  • Weitere kleine Fehlerbehebungen und Crashfixes.

So bekommt Ihr das Update

Das Update auf Version 2.40.1 steht im jeweiligen App Store zur Verfügung, sowohl die Mac-Applikation als auch die Applikation für iPhone und iPad können aktualisiert werden. Leider schweigt man sich bezüglich der Abo-Gebühr immer noch beharrlich aus. Selbst Nachfragen in den sozialen Netzwerken sowie offizielle Presseanfragen blieben bisher unbeantwortet. Das ist wenig zufriedenstellend und ich werde mich wohl nach einer Alternative umsehen müssen

Welche Multibanking-Apps kommen denn bei Euch zum Einsatz? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: