Endlich: Amazon veröffentlicht Prime-Video-App für den Mac

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Vor knapp zwei Wochen konnte das ZDF mit dem (einmaligen) Revival von „Wetten, dass….“ rund 14 Millionen Zuschauer vor dem TV versammeln, was einem ungefähren Marktanteil von knapp 49% der relevanten Zuschauer entsprach. Das ist bemerkenswert, dominieren in deutschen Wohnzimmern doch mittlerweile eher die Streaming-Dienste und damit kommen wir zu Prime Video von Amazon.

Prime-Video-App endlich für den Mac verfügbar

Was seit Urzeiten für das iPhone/ iPad selbstverständlich war, galt nämlich nicht für den Mac – dass Videostreaming-Dienste für diesen eine eigene App anbieten. Weder Netflix noch Disney+ oder bis vor kurzem Prime Video boten eine separate App an, man musste immer über den Webbrowser zurückgreifen. Persönlich habe ich immer auf Clicker for Prime gesetzt, die Software emulierte aber lediglich eine App-Ansicht der Webseite. Doch nun lässt sich über den Mac App Store offiziell die Prime Video-App für den Mac laden. Hierbei handelt es sich hier um eine mittels Catalyst portierte iPad-App – doch zumindest hat sich Amazon bei der Anpassung Mühe gegeben. So verfügt die App über einige Tastenkürzel und über eine Einstellung kann das Videofenster stets über allen anderen Fenstern positioniert werden.

Endlich flüssiger Bedienkomfort

Was nach dem Start und dem Login der App sofort auffällt? Endlich ist die Bedienung angenehm flüssig. Die Webseite, egal auf welchem Mac mit wie viel RAM, ruckelte doch gerne mal beim Scrollen. Die App hingegen ist flüssig, lädt die Inhalte schnell und bietet darüber hinaus alle bekannten Funktionen der iPad-App. So kann man mit dem Schalter „Für mich kostenlos“ alle kostenpflichtigen Inhalte auf Wunsch ausblenden lassen. Auch lässt sich direkt über einen Knopf die Bild-in-Bild-Funktion aktivieren oder das Video auf einem AirPlay-fähigem Gerät wiedergeben. Will man während einer Reise seine Lieblingsserie weitersehen, kann die neue PrimeVideo-App das Video auch lokal auf dem Mac sichern, so dass für das Abspielen kein Internetzugang erforderlich ist.

Aktuelles macOS ist Voraussetzung

Amazon Prime Video steht ab sofort kostenlos im Mac App Store zum Download zur Verfügung, steht aber erst ab macOS 11.4 Big Sur zur Verfügung. Ältere Versionen von macOS Big Sur oder gar eine ältere Version von macOS wie macOS Catalina werden hingegen nicht unterstützt.

-> Amazon Prime Video-App im Mac App Store

Bleibt nur noch zu hoffen, dass sich Netflix und Disney+ endlich ein Beispiel daran nehmen und ebenfalls zeitnahe eine App für den Mac veröffentlichen

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: