Cupertino arbeitet an Apple Watch-Bändern mit integrierter Blutdruckmessfunktion

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die Apple Watch Series 7 war für Viele sicherlich eine Enttäuschung, da es weder ein komplett neues Design, noch neue Gesundheitssensoren oder neue Gesundheitsfeatures gab. Zukünftig könnten aber auch die Armbänder einen deutlich wichtigeren Stellenwert in diesem Kontext einnehmen.

-> Apple Watch Series 7 kaufen

2-in-1-Blutdruckmanschette für Apple Watch als Armband geplant

Bereits in der Vergangenheit gab es von Apple Untersuchungen, wie sich eine Blutdruckmessfunktion in das Armband der Apple Watch integrieren lässt. Nun bekommt das Ganze durch einen zugesprochenen und veröffentlichten Patentantrag neue Nahrung, der zuerst von AppleInsider entdeckt wurde Das Patent hat den Titel „Stretchable Blood Pressure Cuff“ und befasst sich mit der Frage, wie eine solche Manschette kontinuierlich getragen werden kann, um den Blutdruck über einen längeren Zeitraum aufzuzeichnen.

Spannender Aufbau

Das Bestreben von Apple ist es, solch ein Gerät als Alltagsgegenstand aussehen zu lassen. Als Nebeneffekt könnte der Blutdruck auch über einen längeren Zeitraum gemessen werden, um so aussagekräftigere Daten zu bekommen. Doch wie soll das funktionieren?

Die Manschette würde funktionieren, indem „eine Blasenbaugruppe so konfiguriert ist, dass sie eine Flüssigkeit in einer inneren Kammer zurückhält“.

„Die Blasenbaugruppe kann auch einen Flüssigkeitskanal enthalten, der in flüssiger Kommunikation mit der ersten Zelle und der zweiten Zelle steht und mit einem Reservoir gekoppelt ist“, fährt Apple fort. „Die Blasenbaugruppe kann das Fluid mit dem Reservoir austauschen und so konfiguriert werden, dass sie sich an Länge erhöht, wenn ein Volumen des Fluids in der Innenkammer abnimmt, und die Länge verringert, wenn das Volumen des Fluids in der Innenkammer zunimmt.“

Fehlertoleranz bleibt

Interessant ist hier aber ein medizinischer Aspekt, der jedoch voll in die Strategie von Apple passt. Das Messen des Blutdrucks am Handgelenk ist weniger genau aals am Arm. Um dies zu nivellieren, müsste man das Handgelenk auf Höhe des Herzens halten und selbst dann gibt es im Vergleich zum Arm immer noch eine Fehlertoleranz.

Was sagt Ihr zu diesen Plänen? Würdet Ihr Euch solch ein Armband kaufen? Dies dürfte aber nach derzeitigem Stand nicht abwärtskompatibel sein. Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: